US Cars

Salar sucht beim Hangar Rockin' Event in St. Stephan nach einem fahrbaren Untersatz für das Viertelmeilen-Rennen. Ein US-Car-Fan weiht uns ein in sein Reich der motorisierten 30er-, 40er- und 50er-Jahre. Und «Tacho» testet, was der neue Camaro wirklich drauf hat.

Beiträge

  • Zu Besuch beim Hangar Rockin’ Event in St. Stephan

    Zu Besuch beim Hangar Rockin’ Event in St. Stephan

    Oldtimer und Rockabilly’s aus ganz Europa verwandeln das Flugplatzgelände im berneroberländischen St. Stephan in eine 50er-Jahre-Kleinstadt. Mittendrin: Salar auf der Suche nach einem Fahrzeug für das Viertelmeilen-Rennen.

  • In der Zeitkapsel der motorisierten Vergangenheit

    In der Zeitkapsel der motorisierten Vergangenheit

    Philip Stettler aus Bern hat sich in einer Tiefgarage sein eigenes, kleines Reich eingerichtet, wo er in die 30er, 40er und 50er Jahre eintauchen kann. Er lebt die motorisierte Vergangenheit und baut sie sogar selbst. Derzeit baut er aus einem Ford A von 1930 einen Hot-Rod für Beschleunigungsrennen.

  • Chevrolet Camaro – Was kann der Neue wirklich?

    Chevrolet Camaro – Was kann der Neue wirklich?

    Camaro – ein Musclecar. Das heisst: Viel Leistung für wenig Geld, aber auch mit primitiver Technik. Das soll sich nun, nach über 50 Jahren, mit der 6.Generation ändern. Dank Einzelradaufhängung statt Starrachse soll der Camaro nun auch in Kurven mit anderen Sportwagen mithalten können. «Tacho» testet, ob dem wirklich so ist – mit einem Duell gegen den Alfa Romeo Giulia.