ABB-Chef Robert Itschner: Power für die Elektromobilität

  • Donnerstag, 31. Oktober 2019, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 31. Oktober 2019, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 31. Oktober 2019, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 31. Oktober 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 1. November 2019, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 1. November 2019, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Sollen die Klimaschutzziele erreicht werden, muss der Verkehr künftig sauberer werden. Ohne leistungsfähige Batterien kommt die Elektromobilität aber nicht vom Fleck. Drum produziert der Industriekonzern ABB künftig auch Energiespeicher. Geschäftsleiter Robert Itschner sagt im «Tagesgespräch» warum.

ABB-Chef Robert Itschner.
Bildlegende: ABB-Chef Robert Itschner. ZVG

Die boomende Elektromobilität verlangt nach immer besseren und effizienteren Versorgungssystemen. Wer Batterien und Akkus liefern kann, hat gute Karten im künftigen Business mit dem grünen Verkehr. Der Schweizer Industriekonzern ABB will das Geschäft nicht den Asiaten überlassen und investiert in der Heimat in die Produktion von Energiespeicher-Systemen.

In Baden nimmt die ABB eine Produktionsstätte für Batteriemodule in Betrieb. Diese sollen vor allem im öffentlichen Verkehr zum Einsatz kommen, in Bussen und Zügen, und so dazu beitragen, den ÖV umweltfreundlicher zu machen. Heute wurde die Anlage der Öffentlichkeit vorgestellt. Im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann erläutert Robert Itschner, warum die ABB auf Batterien setzt und wie die Mobilität der Zukunft aussieht. Der gelernte Elektroingenieur Itschner ist Vorsitzender der Geschäftsleitung von ABB Schweiz und zusätzlich Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

Moderation: Marc Lehmann