Alberto Achermann - Versäumnisse in Europas Asylpolitik

  • Dienstag, 15. September 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 15. September 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 15. September 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 16. September 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Findet Europa eine Lösung in der Flüchtlingskrise? Gibt es Möglichkeiten, den Zustrom zu bremsen oder dauert die Zuwanderung im grossen Stil an? Alberto Achermann, Professor für Migrationsrecht und ehemaliger Zentralsekretär der Schweizerischen Flüchtlingshilfe, ist Gast von Marc Lehmann.

Alberto Achermann, Portraitbild.
Bildlegende: Alberto Achermann. zvg


Europa durchlebt turbulente Zeiten: Zehntausende Flüchtlinge haben in den letzten Wochen Europa erreicht. Die aktuelle Krise sei ein Resultat von «Fehleinschätzungen und Versäumnissen in der europäischen Asylpolitik», sagt Alberto Achermann. Der Professor für Migrations-Recht an der Universität Bern, fordert eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa; ein neuer Verteilschlüssel müsse das bisherige Dublin-System ergänzen. Doch die EU zeigt sich in der Flüchtlingsfrage uneinig. Eine Quotenregelung ist auch beim Treffen der EU-Innenminister am Montagabend nicht zustande gekommen. Die deutsche Willkommenskultur stösst nicht auf ungeteilte Zustimmung. 

Moderation: Marc Lehmann