Christoph Ryter: «In Zukunft werden wir nicht mit 65 pensioniert»

  • Dienstag, 19. Mai 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. Mai 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. Mai 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. Mai 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Den Schweizer Pensionskassen geht es gut. Dennoch sorgen sich die Pensionskassenchefs, denn die Banken zahlen kaum noch Zinsen. Müssen Rentnerinnen und Rentner in Zukunft mit weniger Pensionskassengeld auskommen? Christoph Ryter, Chef der Migros Pensionskasse, im Gespräch mit Elisabeth Pestalozzi.

Christoph Ryter, Chef der Migros Pensionskasse.
Bildlegende: Christoph Ryter, Chef der Migros Pensionskasse. Keystone

«Derzeit ist es für die Pensionskassen sehr schwierig, die nötige Rendite zu erzielen», sagt Ryter. Weil das tiefe Zinsniveau wohl weiterhin bestehen bleibt, unterstützt er die Reformbemühungen des Bundesrates. «Der geplante tiefere Umwandlungssatz von 6 statt 6,8 Prozent ist sicher nicht zu tief angesetzt.»

Grundsätzlich plädiert Ryter für ein System, das die steigende Lebenserwartung berücksichtigt. «Alle zehn Jahre leben wir ein Jahr mehr. Ein System könnte das auffangen, indem wir alle zehn Jahre das Pensionsalter anpassen.» Er geht deshalb davon aus, dass wir in Zukunft nicht mehr bereits mit 65 Jahren in Rente gehen.

Moderation: Elisabeth Pestalozzi