Gaillard: «Müssen uns auf mehr Arbeitslose einstellen»

  • Freitag, 7. November 2008, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 7. November 2008, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 7. November 2008, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. November 2008, 0:35 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. November 2008, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Der Direktor für Arbeit im Seco, Serge Gaillard, schliesst nicht aus, dass die Zahl der Arbeitslosen 2009 spürbar ansteigt.

Sollten sich die Konjunkturprognosen bestätigen, dürften im Durchschnitt 120 000 Menschen ohne Arbeit sein, sagte Gaillard im Tagesgespräch auf Schweizer Radio DRS.

Finanzkrise noch kaum spürbar

Derzeit liegt die durchschnittliche Zahl der Arbeitslosen bei etwa 100 000. Im Oktober war ihre Zahl leicht gestiegen - auf 100 471. Die Quote stieg von 2,4 auf 2,5 Prozent. Grund für den leichten Anstieg waren allerdings saisonale Gründe.So macht sich traditionell das Ende der Sommersaison in der Gastronomie in diesem Monat bemerkbar.

Die Finanzkrise macht sich hingegen noch kaum auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Allerdings reagiert dieser auf konjunkturelle Entwicklungen in aller Regel mit einigen Monaten Verzögerung. 

Serge Gaillard war Gast im Tagesgespräch bei Emil Lehmann.