Grün ist Trumpf – wer wird im Herbst stechen?

  • Freitag, 22. Februar 2019, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 22. Februar 2019, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. Februar 2019, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 22. Februar 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. Februar 2019, 10:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. Februar 2019, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. Februar 2019, 15:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. Februar 2019, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. Februar 2019, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 1:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 7:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 16:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Februar 2019, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Das neueste Wahlbarometer sagt: im Herbst legen Grüne und GLP zu. Wie stark hängt das mit den Schülerprotesten zum Klima zusammen? Der Soziologe und der Politikberater diskutieren bei Ivana Pribakovic.

Ueli Mäder (links) Mark Balsiger
Bildlegende: Ueli Mäder (links) Mark Balsiger zvg

Wenn die Prognosen stimmen, dürften im Herbst am 20. Oktober am Abend die Korken knallen bei den Grünen und Grünliberalen. Umwelt ist auf einmal in aller Munde, besonders seit die Schüler immer wieder streiken und sich für eine andere, eine nachhaltigere Klimapolitik einsetzen. Die Rede ist sogar von der grössten Jugendbewegung seit Jahrzehnten und der ersten grossen Bewegung der Digital Natives.
Wie langlebig ist die Klimabewegung? Lässt sie sich mit den 68ern vergleichen? Wieso bewegt sich jetzt etwas bei den Jungen und beim Atomunfall von Fukushima vor wenigen Jahren nicht? Und wieso springen jetzt auch bürgerliche Parteien auf diesen fahrenden Zug auf – sogar die FDP? Ueli Mäder ist emeritierter Soziologieprofessor der Uni Basel und Autor des Buches «68 - was bleibt?». Mark Balsiger ist Politikberater und hat drei Bücher über politische Kommunikation und Wahlkampf im speziellen geschrieben. Der Soziologe und der Politikberater diskutieren im «Tagesgespräch».

Moderation: Ivana Pribakovic