Hélène Miard-Delacroix: Schlüsselwoche für Rentenreform

  • Dienstag, 7. Januar 2020, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 7. Januar 2020, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 7. Januar 2020, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 7. Januar 2020, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 8. Januar 2020, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 8. Januar 2020, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Seit rund einem Monat wird in Frankreich gestreikt. Der Streit um die Rentenreform von Präsident Macron geht nun in eine nächste Verhandlungsrunde. Bei den Streiks geht es um weit mehr als nur um das Rentensystem, sagt die französische Historikerin Hélène Miard-Delacroix im «Tagesgespräch».

Hélène Miard-Delacroix.
Bildlegende: Hélène Miard-Delacroix. Copyright Alain Mandel

Es ist der längste Streik in Frankreich seit einem halben Jahrhundert. Seit mehr als einem Monat wird gegen die Rentenreform von Präsident Macron gestreikt. Lokführer, Zugpersonal, Flutlotsen, Metro- und Busfahrerinnen, Lehrer und das Personal der öffentlichen Spitäler haben sich seit Anfang Dezember zumindest zum Teil am Streik beteiligt. Doch Präsident Macron hält an seinen Rentenreformplänen fest, wie er in seiner Neujahrsansprache bekräftigte. Er hoffe weiter auf einen baldigen Kompromiss. Für heute Dienstag sind erneut Verhandlungen zwischen der Regierung und Gewerkschaftsvertretern geplant. Die Gewerkschaften haben zudem für Donnerstag zu landesweiten Protesten aufgerufen. Warum die Reform des Rentensystems derartigen Widerstand auslöst und inwiefern das mit der politischen Kultur Frankreichs zusammenhängt, wollen wir mit Hélène Miard-Delacroix besprechen. Die französische Historikerin und Politikwissenschaftlerin forscht und unterrichtet an der Pariser Universität Sorbonne. Barbara Peter hat mit ihr gesprochen.

Moderation: Barbara Peter