Historische Entschuldigung bei den Aborigines

Generationen von australischen Ureinwohnern warteten vergeblich auf das Wort, das Australiens Premierminister Kevin Rudd nun endlich aussprach: Sorry. Zum ersten Mal in der 200-jährigen Leidensgeschichte der Aborigines entschuldigte sich eine Regierung für das ihnen zugefügte Unrecht.

Ein historischer Moment. Wie reagieren die Aborigines auf diese historische Entschuldigung? Was bedeutet eine Entschuldigung angesichts der desolaten Situation, in der noch heute viele Ureinwohner leben? Gast im Tagesgespräch ist Urs Wälterlin, seit 16 Jahren Korrespondent in Australien.

Autor/in: Susanne Brunner