Isabelle Jacobi über die Launen des Weissen Hauses

  • Dienstag, 29. Mai 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 29. Mai 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. Mai 2018, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 29. Mai 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 30. Mai 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 30. Mai 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Kündigung des Atom-Abkommens mit Iran, das Hin und Her beim Gipfel mit Nordkorea, der Handelsstreit mit China und Europa: US-Präsident Trump versetzt die Welt mit seinen Alleingängen in Unruhe. Mit welchem Ziel? USA-Korrespondentin Isabelle Jacobi mit einem Erklärungsversuch im «Tagesgespräch».

Isabelle Jacobi, SRF-USA-Korrespondentin.
Bildlegende: Isabelle Jacobi, SRF-USA-Korrespondentin. SRF

Donald Trump stösst mit seiner erratischen Regierungsführung die internationale Gemeinschaft vor den Kopf. Selbst die Entfremdung von den alten europäischen Verbündeten nimmt er billigend in Kauf, wie seine bizarre Handelspolitik und die einseitige Aufkündigung des Atom-Deals mit Iran zeigen. Die Welt ist den Launen des Weissen Hauses ausgesetzt. Doch während man sich von Berlin bis Peking über die täglichen Kapriolen des US-Präsidenten wundert, stehen seine Anhänger treu hinter ihm. Sie glauben unverdrossen an seinen Schlachtruf «Make America great again». Das hat unsere Korrespondentin Isabelle Jacobi gerade auf ihrer Recherche-Reise durch den sogenannten Rost-Gürtel festgestellt. Im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann schildert sie ihre Eindrücke und versucht, Trumps eigenwillige Politik einzuordnen.

Moderation: Marc Lehmann