Michael Hüther, Direktor des Instituts für deutsche Wirtschaft

  • Mittwoch, 8. April 2020, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 8. April 2020, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 8. April 2020, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 8. April 2020, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 9. April 2020, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 9. April 2020, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Euro-Finanzminister haben sich nicht auf ein Corona-Krisenpaket einigen können. Der Streit dreht sich vor allem um gemeinschaftliche Krisen-Anleihen. Michael Hüther, Direktor des Instituts für deutsche Wirtschaft in Köln, befürwortet solche Corona-Anleihen. Er ist Gast von Iwan Lieberherr.

Bildlegende: Michael Hüther, Befürworter von Corona-Anleihen

Während Länder wie Italien, Spanien oder Frankreich für gemeinschaftliche Anleihen sind, lehnen Länder wie Deutschland, Österreich oder die Niederlande sie strikte ab. Sie wollten nicht für die Schulden anderer geradestehen, so die Argumentation. Das müssten sie auch gar nicht, erklärt Michael Hüther im «Tagesgespräch». Solche Corona-Krisen-Anleihen hätten nichts zu tun mit den in der Finanzkrise diskutierten Euro-Bonds, die zu einer Vergemeinschaftung der Schulden geführt hätten. Hüther appelliert an die Solidarität der reichen Länder in der gegenwärtigen Krise. Sonst drohe die Europäische Union auseinanderzubrechen.

Moderation: Iwan Lieberherr