Nick Beglinger und die Energiestrategie 2050

  • Mittwoch, 9. März 2016, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. März 2016, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. März 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 10. März 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Ständerat diskutiert die Energiestrategie 2050, den Ausstieg aus der Atomenergie. Für Nick Beglinger ein besonderer Tag: Er gilt als Aushängeschild der grünen Wirtschaft, als Vorkämpfer für nachhaltige Energien, als Lobbyist für den Atomaustieg - und ist Gast von Ivana Pribakovic.

Nick Beglinger. Portraitbild.
Bildlegende: Nick Beglinger. Keystone

Vor gut sechs Jahren gründete Nick Beglinger «Swisscleantech», einen Wirtschaftsverband, der sich für eine nachhaltige Wirtschaft und die geplante Energiewende stark macht. Beglinger ist stolz auf das bisher Erreichte: «Ich musste zeitweise ziemlich auf den Putz hauen, dass wir als kleiner Verband überhaupt gehört worden sind», sagt Beglinger. Doch nun sei die Ernergiewende im Schnellzugtempo unterwegs. Er hoffe, dass die Schweiz diese bald gut meistern könne.

Die Energiewende hat ihren Preis. Benzin wird teurer. Die die Heizkosten steigen. Auch nachhaltige Haus-Sanierungen gehen ins Geld. Doch langfristig werde sich das rechnen, meint Beglinger. Gesamtwirtschaftlich gebe es keine bessere Lösung als erneuerbare Ernergien, sagt der Cleantech-Förderer. Ansonsten riskiere man mit dem mit konventioneller Enegerieproduktion verbundenen Anstieg der CO2-Werte andere hohe Kosten. Um beispielsweise klimabedingte Migrationsbewegungen aufzufangen.

Anlässlich der diesjährigen Generalversammlung tritt Nick Beglinger als Präsident ab. «Jetzt ist es wichtig dass ein neuer Kopf, die Leute breiter einbinden kann», sagt er.

Moderation: Ivana Pribakovic