Parteiencheck: Rosmarie Quadranti (BDP)

  • Mittwoch, 11. September 2019, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 11. September 2019, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 11. September 2019, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 11. September 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 12. September 2019, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 12. September 2019, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Zürcher Nationalrätin und Fraktionschefin der BDP, Rosmarie Quadranti stellte sich im Parteiencheck den Fragen von Rahel Walser und Curdin Vincenz. Anschliessend stand sie den Hörerinnen und Hörern im Live-Chat Rede und Antwort.

Rosmarie Quadranti, Zürcher Nationalrätin und Fraktionschefin der BDP.
Bildlegende: Rosmarie Quadranti, Zürcher Nationalrätin und Fraktionschefin der BDP. Keystone

Für die BDP geht es diesmal ums Überleben. Die nach der Wahl von Eveline Widmer-Schlumpf in den Bundesrat und deren Ausschluss aus der SVP entstandene Mitte-Partei ist seit 2015 keine Bundesratspartei mehr. In den kantonalen Wahlen seither hat sie Niederlage um Niederlage erlitten und ist aus zehn Kantonsparlamenten geflogen.

An Abstimmungssonntagen ist die Partei dagegen meistens auf der Gewinnerseite. Darum versucht sich die BDP jetzt als konstruktive, lösungsorientierte Kraft positionieren. Unter anderem stellt sie sich hinter das Rahmenabkommen mit der EU und sie setzt sich ein für eine aktive Klimapolitik, unterstützt etwa die Gletscherinitiative, die netto null Treibhausemissionen bis 2050 zum Ziel hat.

Aufgrund der negativen Vorzeichen ist das Wahlziel der BDP bescheiden: Es lautet, die acht Sitze in National- und Ständerat halten. Ist auch dieses bescheidene Ziel noch zu ambitioniert für die Kleinpartei?

Moderation: Rahel Walser und Curdin Vincenz