Peter Heine, Islamwissenschafter, über «nation-building» und die Zukunft Libyens

  • Montag, 29. August 2011, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 29. August 2011, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 29. August 2011, 20:34 Uhr, DRS 4 News

Das Bild des goldenen Ghadhafi-Kopfes, das libysche Rebellen von einer Statue abgetrennt und unter ihre Füsse stellten, ging um die Welt und erinnerte an die vom Sockel gezerrte Saddam Hussein Statue im Jahr 2003 in Bagdad.

Demolierte Statuen sind zwar starke Bilder für den Untergang von Diktaturen. Aber wie macht man aus Scherbenhaufen neue, funktionierende Staaten ? Was kann die Welt aus der Erfahrung mit Irak für Libyen lernen?

Peter Heine, Islamwissenschaftler, emeritierter Professor der Humboldt-Universität in Berlin und Buchautor hat in Bagdad studiert und ist ein profunder Kenner der Region. Susanne Brunner hat ihn heute Vormittag telefonisch erreicht, und mit ihm über sogenanntes «nation-building» und über die Zukunft Libyens nach Ghadhafi gesprochen.

 

Moderation: Susanne Brunner