Peter Stano - die Rolle der Slowakei in der EU

  • Donnerstag, 25. Juni 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 25. Juni 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 26. Juni 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Eurokrise, Griechenlandkrise, Flüchtlingskrise: Die EU steht vor Herkulesaufgaben. «Wir brauchen solidarische Lösungen, keine Diktate», sagt Peter Stano im Vorfeld des EU-Gipfels in Brüssel. Er ist Sprecher des slowakischen Aussenministeriums und Gast von Marc Lehmann.

Portraitbild von Peter Stano.
Bildlegende: Peter Stano. Marc Lehmann, SRF


Peter Stano vertritt im Tagesgespräch seinen Chef, den slowakischen Aussenminister Lajcak, der zurzeit zu Gesprächen in der Schweiz weilt, wegen des Gipfels aber zu dringenden Regierungskonsultationen aufgeboten worden ist.

Die Slowakei ist ein kleiner Player auf der europäischen Bühne. Aber als Mitglied der Euro-Gruppe redet sie mit auf der Suche nach Lösungen in der Griechenlandkrise. Schon einmal haben sich die Slowaken quergestellt, als sie vor Jahren den Euro-Rettungsschirm für Griechenland blockierten. Auch jetzt verlautet aus dem Aussenministerium: «Geld gibt es nicht um jeden Preis. Griechenland muss sich auf seinem Reformweg noch mehr anstrengen, wenn es die Unterstützung der EU-Partner nicht aufs Spiel setzen will.» Peter Stano erklärt, warum sein Land nichts von Flüchtlingskontingenten hält, warum es trotz Ukrainekrise versucht, den Draht zu Russland nicht abreissen zu lassen - und warum sein Land die Schweiz in Irak vertritt. 

Moderation: Marc Lehmann