Professor Bierling zur Situation in Afghanistan

  • Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 24. Juni 2010, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 25. Juni 2010, 0:36 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 25. Juni 2010, 4:33 Uhr, DRS 4 News

US-Präsident Barack Obama hat den Kommandanten der US- und Nato-Truppen in Afghanistan entlassen.

General Stanley McChrystal und Mitglieder seines Stabs hatten sich abschätzig über den Präsidenten und seine Berater geäussert, und das populäre Magazin «Rolling Stone» publizierte die Aussagen. Über diesen Entscheid und dessen Folgen spricht Susanne Brunner mit Professor Bierling.

Musste Präsident Obama den General gleich entlassen? In strategischen Fragen waren sich die beiden ja einig. Und persönlich beleidigt habe sich Präsident Obama auch nicht gefühlt. Warum also die Entlassung? Was zeigt sie auf über das Verhältnis zwischen ziviler und militärischer Führung im Land? Und was über die Aussenpolitik einer Grossmacht, die seit mehr als einem halben Jahrhundert keinen Krieg mehr gewonnen hat?

Stephan Bierling ist Professor für Internationale Politik und Transatlantische Beziehungen an der Universität Regensburg, hat unter anderem ein Buch geschrieben über die Geschichte der Amerikanischen Aussenpolitik, sein Spezialgebiet.

Moderation: Susanne Brunner