Professorin Margit Osterloh zu Managergehältern

  • Donnerstag, 24. September 2009, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. September 2009, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 24. September 2009, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 25. September 2009, 0:35 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 25. September 2009, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Einkommen weit über der Millionengrenze sind in Schweizer Chefetagen nach wie vor der Normalfall, wie die neuste Studie der Stiftung Ethos zeigt. Trotz Wirtschaftskrise und insgesamt gesunkener Löhne.

Geschäftsleitungsmitglieder haben letztes Jahr 2,4 Millionen Franken verdient, Verwaltungsratspräsidenten im Schnitt zwei Millionen Franken. Das Doppelmandat Konzernleiter und Präsident des Verwaltungsrats brachte fast 14 Millionen Franken ein.

Neben der Empörung über solche Gehälter gibt es auch die Kritik derjenigen, die sagen, solche Bezüge nützten den Unternehmen wenig oder schadeten gar deren Entwicklung. Eine dieser Kritikerinnen ist Margit Osterloh, Professorin für Betriebswirtschaft an der Universität Zürich.

Autor/in: Emil Lehmann