Ralph Weber über China - 30 Jahre nach dem Tiananmen-Aufstand

  • Dienstag, 4. Juni 2019, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 4. Juni 2019, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 4. Juni 2019, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 4. Juni 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 5. Juni 2019, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 5. Juni 2019, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Auch 30 Jahre nach der Niederschlagung der Demokratiebewegung in China, sind die Ereignisse vom 4. Juni 1989 in China ein Tabu. Das «Tagesgespräch» mit dem Politikwissenschaftler Ralph Weber über den Zustand der chinesischen Zivilgesellschaft.

Ralph Weber, Politikwissenschaftler am Europainstitut der Universität Basel.
Bildlegende: Ralph Weber, Politikwissenschaftler am Europainstitut der Universität Basel. SRF

Die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung in China heute vor 30 Jahren ist ein dunkles Kapitel in der Geschichte der Volksrepublik. Doch bis heute sind die Geschehnisse vom 4. Juni 1989 in China ein politisches Tabu. Aufgearbeitet wurde das damals Geschehene bis heute nicht. Wie viele Menschen 1989 getötet wurden, ist nicht klar. Welche Spuren hinterlässt dieses Totschweigen in China? Gibt es überhaupt eine chinesische Zivilgesellschaft? Wäre eine Demokratiebewegung heute erneut möglich? Diesen Fragen wollen wir im «Tagesgespräch» mit Ralph Weber nachgehen. Der Politikwissenschaftler erforscht die chinesische Politik und arbeitet am Europainstitut der Universität Basel. Ralph Weber ist Gast von Barbara Peter.

Moderation: Barbara Peter