«Realwirtschaft wird wenig profitieren von EZB-Anleihenkäufen»

  • Donnerstag, 22. Januar 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 22. Januar 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 23. Januar 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Europäische Zentralbank wird aller Wahrscheinlichkeit nach den milliardenschweren Kauf von Staatsanleihen verkünden. Peter Bofinger, einer der fünf deutschen Wirtschaftsweisen, spricht mit Marc Lehmann über Erwartungen und mögliche Konsequenzen eines solch umstrittenen Entscheids.

Peter Bofinger.
Bildlegende: Peter Bofinger. zvg

«Die Banken werden nicht mehr Kredite vergeben, nur weil die EZB mit den Anleihenkäufen noch mehr Geld in die Märkte pumpt», sagt Bofinger. Denn es herrsche derzeit eine «Freibier-Situation». «Stellen Sie sich vor, es gibt Freibier, aber die EZB gibt noch zusätzliche Bierkästen dazu. Es wird aber nicht noch mehr getrunken, denn die Trinker sind bereits gesättigt.» Profitieren würden vor allem die Finanzmärkt. «Für wirkliche Impulse bräuchte es finanzpolitische Entscheide und nicht währungspolitische.»

Moderation: Marc Lehmann