Rendez-vous-/Echo-Serie: Arme reiche Kastanienbauern

  • Freitag, 7. August 2009, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 7. August 2009, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 7. August 2009, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. August 2009, 0:35 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. August 2009, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Südlich der Alpen ist die Edelkastanie die häufigste Baumart: 4,7 Millionen Kubikmeter Kastanienholz wachsen in Tessiner Wäldern heran. Produkte aus dem Kastanienwald sind nach dem Zweiten Weltkrieg unrentabel geworden. Seit über 50 Jahren werden diese Wälder kaum mehr bewirtschaftet.

Obwohl die Nachfrage nach Kastanien heute höher ist als das Angebot, ist die Welt der Kastanie eine Welt fast ohne Geld - weil das Geschäft mit der Kastanie ist ein langfristiges ist. Wer heute sät, erntet erst in 40 Jahren.

Tessin-Korrespondent Alexander Grass sprach mit einem Kastanienbauer im Tessin, einem armen reichen Mann, mit Leuten in einem Forstbetrieb der viel mehr Kunden bräuchte, mit einem Kastanienbaumpflanzer, der den Wert der Kastanie auf Milliarden schätzt.

Autor/in: Alexander Grass