«Rendez-vous» mit der Welt: Auf dem Roten Platz in Moskau

Moskau: das Machtzentrum Russlands, die mit rund 12 Millionen Einwohnern grösste Stadt auf europäischem Boden, eine Metropole der Superlative. Moskau ist unser Schauplatz diese Woche im Tagesgespräch-Sommerprogramm. David Nauer stellt seine Wahlheimat vor – er kennt Moskau seit gut 20 Jahren.

Russland-Korrespondent David Nauer auf dem Roten Platz.
Bildlegende: Russland-Korrespondent David Nauer auf dem Roten Platz. SRF. David Nauer

Als erstes begibt sich David Nauer ins Zentrum Moskaus, auf den Roten Platz, der Top-Sehenswürdigkeit dieser Riesenstadt. Der Rote Platz wird von berühmten Gebäuden wie dem Kreml, der Basilius-Kathedrale und dem Kaufhaus GUM eingerahmt. Auch das Lenin-Mausoleum steht hier, wo immer noch der einbalsamierte Leichnam des Revolutionsführers aufgebahrt ist. Der Rote Platz spielt in der russischen Geschichte eine zentrale Rolle: hier wurden Zaren gekrönt, Feinde des Regimes hingerichtet, Militärparaden abgenommen – und heute schlendern Touristen eis-schleckend über den gigantischen Platz und kaufen kitschige Souvenirs, die überall feilgeboten werden. Aber der Rote Platz hat auch noch immer eine politische Bedeutung: Am 9. Mai zum Beispiel wird immer noch das Weltkriegsende, der «Tag des Sieges», mit einer gigantischen Militärparade gefeiert. Dabei können die Machthaber demonstrieren, wie furchteinflössend die ehemalige Weltmacht noch immer ist. Wer Russland verstehen will, muss den Roten Platz kennen.

Moderation: Marc Lehmann