Reto Rufer über die schweren Menschenrechtsverletzungn in Syrien

  • Freitag, 2. September 2011, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 2. September 2011, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 2. September 2011, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 3. September 2011, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Diese Woche veröffentlichte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International einen Bericht über Todesfälle in syrischen Gefängnissen. Insgesamt dokumentierte sie 88 Fälle von Männern, die während der Proteste in Syrien festgenommen wurden und starben.

Der jüngste war 13, noch ein Kind, der älteste 72.

Wie kommt eine Organisation, die seit 2010 gar nicht mehr in Syrien war, zu Informationen? Wie kann sie sicher sein, wie diese Menschen umkamen, wer sie getötet hat? Eine heikle Aufgabe. Nicht nur in Syrien und Libyen, die jetzt gerade Schlagzeilen machen.

Gast von Susanne Brunner ist Reto Rufer: Er ist Syrien-Länderkoordinator der Schweizer Amnesty Sektion und zuständig für Know-How Management Afrika und Naher Osten. Er weiss, wie Berichte wie jener über Syrien zustande kommen.

Redaktion: Susanne Brunner