Schweizer Textilindustrie kommt gestärkt aus der Krise

  • Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 15. Mai 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Über die Lage der Schweizer Textilbranche diskutiert Urs Siegrist mit Martin Kägi, Besitzer in 7. Generation der Hermann Bühler AG, einer Garnspinnerei an der Töss bei Winterthur, und mit Peter Flückiger, Direktor Textilverband Schweiz, in dem sich 200 Textilunternehmen zusammengeschlossen haben.

Textilverbands-Direktor Peter Flückiger und Martin Kägi, Chef der Hermann Bühler AG.
Bildlegende: Textilverbands-Direktor Peter Flückiger und Martin Kägi, Chef der Hermann Bühler AG. SRF

Edle Stoffe, noble Spitzen und feinste Garne die Hoch-Zeiten der Schweizer Textilindustrie sind lange vorbei. Inzwischen ist die Branche froh, wenn sie - wie für letztes Jahr - stabile Zahlen vermelden kann. Das A und O für Schweizer Textilunternehmen ist eine hohe Qualität verbunden mit einer nachhaltigen Produktion, betonen beide Gesprächspartner. Martin Kägi ist überzeugt, dass seine Firma auch in den nächsten Jahrzehnten Bestand haben wird. Die Eurokrise habe zu einer Bereinigung der Konkurrenzsituation geführt. Sowohl in Osteuropa als auch in Italien seien Produzenten von hochqualitativem Garn aus dem Markt gedrängt worden. Insofern ist die Schweizer Textilindustrie gestärkt aus der Krise hervorgegangen.

Moderation: Urs Siegrist