Sommerserie: 1946 - Die zivile Luftfahrt hebt ab

  • Mittwoch, 3. August 2011, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. August 2011, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 3. August 2011, 20:34 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 4. August 2011, 0:36 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 4. August 2011, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Im Jahr nach dem Ende des 2. Weltkriegs, hebt der zivile Luftverkehr so richtig ab. Die Wiege der Schweizer Luftfahrt ist Dübendorf. 1946 entstand auch die Reportage vom damaligen Treiben auf dem Flugplatz Dübendorf.

1948 wird das zivile Fluggeschehen auf den neu erstellten Flughafen Zürich-Kloten verlegt. Hautnah erlebt das Doris Bosshard, sie arbeitet seit den 30er Jahren als Hostess, wie die Flight-Attendants damals noch hiessen. DRS-Redaktor Franco Battel traf Doris Bosshard 1998.

Den Sprung über den Atlantik schafft die Swissair in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai 1947. Die Reportage.

Ein knappes halbes Jahr später berichtet der Journalist Paul Ladame über seine Gedanken nach diesem Übersee-Flug von Genf nach New York.

Seit den Anfängen kommt der Luftvekehr aus und in die Schweiz nur einen Tag lang vollständig zum Erliegen. Am 2. Oktober 2001 beim «Grounding» der einst stolzen Swissair-Flotte.

Aus Swissair und Crossair wird im Jahr 2002 die Fluggesellschaft Swiss. Diese ist seit 2007 zu 100 Prozent eine Tochterfirma der deutschen Lufthansa.

Redaktion: Nathalie Christen