Stephan Bierling über das Impeachment in den USA

  • Mittwoch, 13. November 2019, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. November 2019, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. November 2019, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 13. November 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 14. November 2019, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 14. November 2019, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Donald Trump hält sein Land und die Welt wieder in Atem: Ab Mittwoch müssen öffentliche Anhörungen die Frage klären, ob der US-Präsident seine Macht missbraucht hat und deshalb des Amtes enthoben werden soll. Die Einordnung von Amerika-Experte Stephan Bierling im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Stephan Bierling, Professor für internationale Politik an der Universität Regensburg.
Bildlegende: Stephan Bierling, Professor für internationale Politik an der Universität Regensburg. zvg

Die Demokraten in Washington nehmen Kurs auf ein Impeachment. Sie werfen Präsident Trump vor, seine Macht missbraucht zu haben, um persönliche Vorteile zu gewinnen. Die Fakten in diesem Amtsenthebungsverfahren liegen mehr oder weniger auf dem Tisch – nun gehe es darum, mit öffentlichen Anhörungen die politische Stimmung zu beeinflussen, sagt Stephan Bierling. Der Professor für internationale Politik an der Universität Regensburg in Bayern ist ein ausgewiesener Kenner des amerikanischen Polit-Betriebs und ein genauer Beobachter der Trump-Präsidentschaft. Er sagt, Trump erschüttere mit seinem Regierungsstil das Land in seinen Grundfesten – und trotzdem dürfte es schwierig werden, ihn bei der gegenwärtigen parteipolitischen Polarisierung loszuwerden.

Moderation: Marc Lehmann