Ulla Autenrieth: «Bilder ersetzen zusehends Textbotschaften»

  • Dienstag, 19. August 2014, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. August 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. August 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 20. August 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Ein Politiker schickt seiner Freundin Nackt-Selfies. Die ganze Nation redet darüber. Ulla Autenrieth ist Projektleiterin des SNF-Projekts Familienbilder im Social Web und erforscht Selfies. Sie ist Gast von Susanne Brunner.

Ein Selfie von Ulla Autenrieth (rechts) und Susanne Brunner.
Bildlegende: Ein Selfie von Ulla Autenrieth (rechts) und Susanne Brunner. SRF

Die junge Medienwissenschaftlerin an der Universität Basel befasst sich intensiv mit Selbstbildnissen, vor allem von Jugendlichen im Internet. Menschen hätten sich schon immer abgebildet, stellt Autenrieth fest. «Doch beim Selfie kommt dazu, dass das Bild anschliessend über verschiedene Kanäle verbreitet wird.» Da stellt sich die grundsätzliche Frage: Warum überhaupt machen wir Selfies? Und: Gibt es noch eine Grenze zwischen Privatem und Öffentlichem?

Moderation: Susanne Brunner