Ulrich Schmid: «Russen zahlen für die Geschehnisse im Jahr 2014»

  • Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 7. Januar 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 8. Januar 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Am 7. Januar feiern viele orthodoxe Christen Weihnachten, auch die russisch-orthodoxen. In Russland leiden zurzeit viele Menschen unter der Währungskrise, den tiefen Ölpreisen und den Sanktionen des Westens. Der Slawist Ulrich Schmid ist Gast von Susanne Brunner.

Ulrich Schmid, Slawist an der Universität St. Gallen.
Bildlegende: Ulrich Schmid, Slawist an der Universität St. Gallen. zvg

«Die Russen haben kein Vertrauen in den Rubel. Die Sparquote ist tief, man investiert in Immobilien und Waren.» Trotzdem leide die Popularität Vladimir Putins nicht. «Die Zufriedenheit der Bevölkerung über die Richtung des Landes ist zwar gesunken, doch das hat Putin selber nicht geschadet.» Der Rubel hat gegenüber dem Vorjahr um fast die Hälfte an Wert verloren.

Moderation: Susanne Brunner