Vera Kupper: Wie stabil ist unsere berufliche Vorsorge?

  • Dienstag, 12. Mai 2020, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 12. Mai 2020, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 12. Mai 2020, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 12. Mai 2020, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 13. Mai 2020, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 13. Mai 2020, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Corona-Krise setzt die Altersvorsorge unter Stress: Kursverluste an den Börsen, die tiefen Zinsen und die drohende Rezession belasten die Pensionskassen. Wie steht es um ihre Stabilität? Vera Kupper hat als Präsidentin der Oberaufsichtskommission die Übersicht.

Vera Kupper Staub, Präsidentin der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge.
Bildlegende: Vera Kupper Staub, Präsidentin der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge. ZVG

Die Finanzierung der beruflichen Vorsorge hat sich seit Ausbruch der Corona-Krise erheblich verschlechtert. Lag der durchschnittliche Deckungsgrad der Schweizer Pensionskassen anfangs Jahr noch bei fast 112 Prozent, so ist er Ende April auf 105 Prozent gesunken. Die im starken Börsenjahr 2019 gebildeten Reserven wurden auf einen Schlag vernichtet. Kopfzerbrechen bereiten den Verantwortlichen in den Pensionskassen auch die tiefen Zinsen – und nun droht zu allem Übel noch eine Rezession.

Wie steht es um die finanzielle Lage der Vorsorgeeinrichtungen? Und welche Reformen müssen angepackt werden, damit unsere Renten langfristig gesichert sind? Fragen an Vera Kupper Staub. Die promovierte Ökonomin präsidiert seit Anfang Jahr die Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge – einem von Parlament und Bundesrat unabhängigem Gremium, dessen Ziel es ist, die Interessen der Versicherten zu schützen. Vera Kupper ist Gast von Marc Lehmann.

Moderation: Marc Lehmann