«Tagesschau» vom 12.9.2015

Beiträge

  • Martin Schulz besucht SP-Wahlfest

    Im aargauischen Turgi läutet die SP die heisse Phase des Wahlkampfs ein. Dazu hat sie den Präsidenten des Europäischen Parlaments eingeladen. Martin Schulz formuliert den Wunsch der EU an die Schweiz, 4‘000 Flüchtlinge aufzunehmen.

  • 175 Kilometer langer Grenzzaun

    Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban schliesst die ungarisch-serbische Grenze. Ab nächster Woche lässt er alle illegalen Flüchtlinge verhaften oder wieder in ihre Heimatländer zurückschicken.

  • Kleiderspenden für Syrien

    Die katholische Pfarrei Odilia in Arlesheim/BL hat zu einer Kleiderspende für Syrien aufgerufen. Bereits fünf Container könnten mit Kleidern gefüllt werden.

  • Keine Sachspenden mehr

    Laut den Schweizer Hilfswerken ist die Bereitschaft zu spenden enorm gross. Die Hilfswerke bitten jedoch um Geldspenden, da Sachspenden nicht mehr angenommen werden können.

  • Demonstranten und Polizisten verletzt

    In Bern ist es bei der bewilligten Demonstration der «Union Europäisch-Türkischer Demokraten» zu gewalttätigen Zusammenstössen mit PKK-Sympathisanten gekommen.

  • Rebell wird Parteichef

    Jeremy Corbyn heisst der neue Chef der britischen Labour-Partei. Mit einem Mehr von 59 Prozent wird der Aussenseiter in sein Amt gewählt. Dazu Einschätzungen von Urs Gredig, Korrespondent SRF, in London.

  • Gedenkfeier zum «Zwei-plus-Vier-Vertrag»

    Dieser Vertrag bezeichnet die Zustimmung der vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs zur Deutschen Wiedervereinigung. Heute vor genau 25 Jahren wurde dieser in Moskau unterzeichnet. Ein Gespräch mit dem damaligen Aussenminister Hans-Dietrich Genscher.

  • Federer besiegt Wawrinka

    Im Halbfinal am US Open ist Roger Federer der klare Sieger. In drei Sätzen mit 6:4, 6:3 und 6:1 schlägt er Stan Wawrinka.

  • «LAC» feiert Eröffnung

    Lange wurde über das Kunst- und Kulturzentrum gestritten und daran gebaut. Das «Lugano Arte e Cultura», oder kurz «LAC», soll nun Besucher magisch anziehen.