«Tagesschau» vom 7.3.2015

Beiträge

  • Schweizer bei Anschlag in Mali verletzt

    In der malischen Hauptstadt Bamako haben Attentäter in einem Nachtklub ein Blutbad angerichtet. Mindestens fünf Menschen starben, auch zwei Schweizer Armeenangehörige wurden verletzt. Die Sicherheitslage in Mali hat sich in letzter Zeit dramatisch verschlechtert.

  • Demo zum Frauentag in Bern

    Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – dieser Satz steht seit über 30 Jahren in der Bundesverfassung. Und doch verdienen Frauen auch heute im Schnitt immer noch fast 20 Prozent weniger als Männer. 12‘000 Teilnehmer nahmen anlässlich des morgigen Frauentags in Bern an einer Kundgebung teil.

  • SP setzt bei Wahlen auf Telefonkampagnen

    Grossangelegte Telefonkampagnen im Wahlkampf – das kann nicht nur in den USA, sondern auch in der Schweiz funktionieren, ist die SP überzeugt. Für die eidgenössischen Wahlen im Herbst will sie via Telefon 100‘000 Wähler mobilisieren.

  • Festnahmen im Mordfall Nemzow

    Eine Woche nach der Ermordung des russischen Regierungskritikers Boris Nemzow haben die russischen Sicherheitskräfte zwei verdächtige Personen festgenommen. Der Inlandgeheimdienst spricht von einem raschen Fahndungserfolg.

  • Rätsel-Flug MH370: Die Suche läuft weiter

    Morgen ist das mysteriöse Verschwinden des Flugs MH370 ein Jahr her. Die Angehörigen der meist chinesischen Passagiere werden nur schwer mit ihrem Verlust fertig. Die «Tagesschau» hat mit Angehörigen gesprochen.

  • Bund informiert über Endlager

    Die Frage der Endlagerung von radioaktiven Abfällen sorgt immer wieder für Streit. Zwei Regionen kommen noch in Frage, die Region Bözberg im Kanton Aargau und Benken im Zürcher Weinland. Entschieden ist noch nichts, trotzdem will der Bund die Standorte jetzt schon über das Projekt Tiefenlager informieren.

  • Nachrichten Sport

  • Teure Comics

    Für eine Originalzeichnung aus der Feder von Walt Disney oder Uderzo (Asterix und Obelix) zahlen gut betuchte Comic-Liebhaber inzwischen schon mal Hunderttausende von Franken. Die «Tagesschau» war bei einer Versteigerung in Paris dabei.