«Tagesschau» vom 14.3.2013

Beiträge

  • Der erste Tag nach der Papstwahl

    Den Tag nach seiner Wahl hat Papst Franziskus mit einem Gebet begonnen. In seinem Heimatland Argentinien ist der Stolz gross, den ersten lateinamerikanischen Papst in der Geschichte der römisch-katholischen Kirche zu stellen.

  • Zufriedener Kardinal Koch

    Der einzig wahlberechtigte Schweizer Kardinal Kurt Koch freut sich über die Wahl von Papst Franziskus. Er begrüsst insbesondere, dass nun ein aussereuropäischer Papst die Geschicke der römisch-katholischen Kirche lenkt.

  • Die erste Messe

    Im Beisein der Kardinäle feierte der neugewählte Papst seine erste Messe als Pontifex. Dabei deutete er an, auf welche Punkte er besonderen Wert legen will. Einschätzungen von SRF-Sonderkorrespondentin Beatrice Müller aus Rom und SRF-Religionsexperte Norbert Bischofberger.

  • UBS zahlt Topmanagern Millionen

    Die UBS gab bekannt, dass sie ihren 11 Top-Managern im vergangen Jahr Löhne und Boni in der Höhe von insgesamt 70 Millionen Franken ausgeschüttet hat. Dabei sticht das Antrittsgeld von Investment-Bank-Chef Andrea Orcel besonders hervor

  • Es bleibt bei 7 Bundesräten

    Der Ständerat will die Zahl der Bundesräte nicht auf 9 erhöhen. Er lehnt eine Initiative des Kantons Tessin ab. Schon der Nationalrat hatte sich dagegen entschieden.

  • Swiss kauft Boeing 777

    Die Swiss kauft erstmals Boeing-Flugzeuge. Das gewählte Modell kann mehr Passagiere transportieren und verbraucht weniger Kerosin als die bisher verwendeten Flieger der Swiss.

  • Machtwechsel in China

    Wie erwartet hat Xi Jingping das Amt des chinesischen Präsidenten übernommen. Bei der Wahl von Xi Jingpin durch den Volkskongress gab es nur eine Gegenstimme und drei Enthaltungen unter den knapp 3000 Delegierten.

  • Israelische Regierung gebildet

    Dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu ist es offenbar gelungen, eine neue Koalitionsregierung zu bilden. Laut Medienberichten steht die formale Unterzeichnung aber noch aus.

  • EU-Gipfel im Streit um Sparkurs

    Auf der einen Seite stehen jene Länder, die unter dem harten Sparkurs leiden. Auf der anderen Länder wie Deutschland, welche auf keinen Fall vom Sparen abrücken wollen. Tief zerstritten prallen deshalb die höchsten Politiker am Gipfel in Brüssel aufeinander.

  • Nachrichten Inland

  • FC Basel in Europa League weiter

    Dem FC Basel gelingt eine kleine Sensation. Die Basler eliminieren in der Europa League den russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg. Der FCB zieht damit zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte in die Viertelfinals der Europa League ein.