«Tagesschau» vom 16.9.2014

Beiträge

  • Assoziierungsabkommen unterzeichnet

    Die Parlamente der Ukraine und der EU haben am Dienstag zeitgleich das Assoziierungsabkommen verabschiedet, das als Auslöser für das Zerwürfnis mit Russland gilt. Einschätzungen dazu von unserem Korrespondenten Christof Franzen in Moskau.

  • Kiew beschliesst Sondergesetz für Donbass-Region

    Zuvor hat das Parlament in Kiew ein Gesetz über den Sonderstatus von Teilen der Ostukraine sowie eine Amnestie für die prorussischen Separatisten beschlossen.

  • OECD stopft Steuerschlupflöcher

    Die OECD will legalen Steuertricks multinationaler Konzerne einen Riegel schieben. Dazu haben sich die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer auf ein erstes Massnahmenbündel gegen Steuerflucht geeinigt. Dies hat auch Folgen für den Firmenstandort Schweiz.

  • Bankgeheimnis: Datenklau soll härter bestraft werden

    Der Nationalrat will Diebe und Abnehmer von Bankkundendaten härter bestrafen. Als Erstrat hat er heute eine entsprechende Gesetzesänderung verabschiedet. Demnach sollen Datendiebe mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren und Datenkäufer mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft werden.

  • Banken warnen vor Überregulierung

    Am heutigen Bankentag hat die schweizerische Bankiervereinigung vor zu vielen Regeln und Regulierungsmassnahmen gewarnt. Eine Überregulierung könne die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes bremsen.

  • Nachrichten Inland

  • ETH Zürich beste Hochschule Europas

    Die ETH-Zürich belegt gemäss dem internationalen QS-Uni-Ranking den 12. Platz und ist damit beste Hochschule Europas. Innovation wird dabei gross geschrieben: An der ETH Zürich findet zurzeit ein Experiment zu erfolgreichen politischen Verhandlungen statt.

  • Nachrichten Ausland

  • Klimaschutz trotz Wirtschaftswachstum

    Ein neuer Experten-Bericht zum Thema Umwelt-Ökonomie kommt zum Schluss, dass Klimaschutz trotz Wirtschaftswachstum möglich ist. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Struktur der Welt-Wirtschaft umgebaut wird.

  • Schweizer Reaktionen zum Klima-Bericht

    Der neue Klima-Bericht wird in der Schweiz grundlegend begrüsst. Allerdings ist man sich uneinig wie viel Klimaschutz die Schweizer Wirtschaft verträgt.

  • Jack Ma: Der Mann hinter «Alibaba»

    «Alibaba», Chinas grösstes Onlineportal, steht vor dem Börsengang. Aufgebaut wurde der Handelsgigant vom ehemaligen Englischlehrer Jack Ma. Der Multimillionär wird in der Heimat gefeiert wie ein Rockstar und von seinen Weggefährten als verrücktes Genie bezeichnet.