«Tagesschau» vom 9.7.2015

Beiträge

  • Medikamenten-Mangel in Griechenland

    In griechischen Apotheken fehlt es an immer mehr Medikamenten, weil der Import erschwert ist. Schweizer Pharma-Firmen liefern nach wie vor nach Griechenland. Doch landen die Medikamente oft nicht beim Patienten.

  • Thema Schuldenerlass wird salonfähig

    Bis Mitternacht muss Griechenland seine Reformpläne vorlegen, damit über ein neues Hilfspaket verhandelt werden kann. Immer mehr Vertreter der Geldgeber schliessen inzwischen eine Umschuldung, wie Athen sie fordert, nicht mehr aus.

  • Baltimore feuert Polizeichef nach Rassenunruhen

    Der Tod eines Afroamerikaners in Baltimore führt zur Entlassung des dortigen Polizeichefs. Die Mordrate war dramatisch angestiegen und monatelang kam es zu Rassenunruhen. Polizeigewalt gegenüber Afroamerikanern soll es nicht mehr geben.

  • Flüchtlingsproblem weiterhin auf der Agenda

    Nachdem alle bisherigen Verhandlungen scheiterten, unternimmt Europa einen neuen Versuch, das Flüchtlingsdrama am Mittelmeer zu lösen. Am informellen Treffen in Luxemburg nimmt auch Bundesrätin Simonetta Sommaruga teil.

  • 10‘000 Bauernhöfe werden verschwinden

    Die Schweizer Forschungsanstalt für Landwirtschaft prognostiziert auch für die kommenden 20 Jahre ein starkes Bauernsterben in der Schweiz. Gleichzeitig werden die Höfe, die überleben, immer grösser.

  • Nachrichten Inland

  • USA wollen Schweizer Berufslehre importieren

    Bundesrat Johann Schneider Ammann hat mit der US-Regierung in Washington eine engere Zusammenarbeit im Bereich Berufsbildung vereinbart. Präsident Obama will die Zahl der Lehrlinge in den USA verdoppeln, mithilfe des Schweizer Erfolgsmodells.

  • Nachrichten Ausland

  • Deutschland wurde schon viel länger ausspioniert

    Neue Enthüllungen von Wikileaks zeigen, dass der amerikanische Geheimdienst NSA in Deutschland viel intensiver und länger spioniert hat als bisher angenommen. Bis 20 Jahre zurück hörte der NSA höchste Regierungsvertreter ab.

  • Tornado in der Region Venedig

    Ein Sturmtief, das von Norden her über die Alpen zog, hat heftige Gewitter in Österreich und Italien gebracht. In der Nähe von Venedig wütete gar ein regelrechter Tornado. Zwei Personen kamen dabei ums Leben.

  • Fataler Sturz bei der Tour de France am Ärmelkanal

    Die sechste Etappe der Tour de France führte der Atlantikküste entlang von Abbeville nach Le Havre. Tourleader Tony Martin stürzte und verletzte sich, so dass unsicher ist, ob er weiter fahren kann. Es profitierte der Tscheche Zdenek Stybar.

  • Serena Williams greift nach dem Serena-Slam

    Serena Williams fehlt in Wimbledon nur noch ein Sieg und sie hat alle vier Grand-Slam-Turniere in Serie gewonnen. Der Russin Maria Scharapowa liess Williams im Halbfinal keine Chance. Im Final trifft sie auf Garbiñe Muguruza aus Spanien.

  • Das Matterhorn auf der Theaterbühne

    Wer waren die Erstbesteiger der Mutter aller Berge? Um diese Frage ranken sich manche Mythen. Die Erstbesteigung des Matterhorns ist Thema auf der Freilicht-Bühne auf dem Riffelberg in Zermatt. Heute ist Premiere.