«Tagesschau» vom 30.9.2016

Beiträge

  • Behring zu Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt

    Der Financier machte sich laut den Richtern des gewerbsmässigen Betrugs schuldig. Damit geht einer der grössten Betrugsfälle in der Schweizer Prozessgeschichte mit einem Schuldspruch zu Ende. Einschätzungen von SRF-Reporterin Viviane Manz aus Bellinzona.

  • Baeriswyl wird neue Staatssekretärin im EDA

    Pascale Baeriswyl ist die erste Frau, die Staatssekretärin des Departements für auswärtige Angelegenheiten wird. Sie folgt auf Yves Rossier, der den Posten auf eigenen Wunsch abgegeben hatte.

  • Session zu Ende

    Mit den Schlussabstimmungen haben die eidgenössischen Räte die Herbstsession abgeschlossen. 21 Vorlagen kamen unter Dach und Fach.

  • Trauerfeier Schimon Peres

    Israel nimmt Abschied von einem seiner grössten Politiker: Schimon Peres wurde auf dem Herzlberg in Jerusalem in Anwesenheit zahlreicher Staats- und Regierungschefs aus aller Welt beigesetzt.

  • Nachrichten Ausland

  • Wie Griechenland gegen Arbeitslosigkeit kämpft

    Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone liegt bei rund 10 Prozent. Griechenland hält mit der Schaffung von 250'000 neuen Jobs dagegen. Aber wie nachhaltig sind diese neuen Jobs wirklich?

  • Russen in Syrien

    Genau heute vor einem Jahr hat sich Russland in den Syrien-Krieg eingeschaltet und unterstützt seither das Assad-Regime mit Anschlägen aus der Luft. Das hat die Opferzahl massiv erhöht, sagen Menschenrechtsorganisationen.

  • Schicksalswahl in Kolumbien

    Nach dem historischen Friedensabkommen zwischen der Regierung und den Farc-Rebellen stimmen die Kolumbianer über den Vertrag ab. Ein Nein könnte den ganzen Friedensprozess scheitern lassen.

  • Rezept gegen lästige Läuse

    Der Kampf gegen Kopfläuse ist ein Dauerthema und geht mit teuren Anti-Laus-Produkten ins Geld. Die Tagesschule Tössfeld in Winterthur gibt das Material jetzt bei Bedarf gratis ab.

  • Rosetta landet auf dem Kometen Tschuri

    Nach zwölf Jahren im All ist die Raumsonde «Rosetta» wie geplant auf dem Kometen «Tschuri» aufgeprallt. Damit hat die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Weltraum-Mission zu einem Kometen abgeschlossen.