«Tagesschau» vom 21.12.2015

Beiträge

  • Nicht lebenslänglich, aber doch acht Jahre

    Die Fifa-Ethikkommission sperrt Sepp Blatter und Michel Platini wegen Korruption. Die für Fifa-Verhältnisse drakonische Strafe von acht Jahren dürfte die lange Karriere von Sepp Blatter beenden. Fifa-Experte Jean-François Tanda schätzt das Urteil ein.

  • Annäherung zwischen Bern und Brüssel

    Eine Schutzklausel als mögliche Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative kommt bei der EU besser an als erwartet. Justizministerin Sommaruga ist nach den Gesprächen in Brüssel optimistisch gestimmt. EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck schätzt diesen Erfolg ein.

  • Politisches Patt in Spanien

    Die Regierungsbildung nach der Wahl in Spanien wird sehr schwierig. Bislang ist keine Partei bereit, mit der Partei von Regierungschef Rajoy zusammenzuarbeiten. Spanien-Korrespondent Erwin Schmid schätzt die Situation ein.

  • Sozialhilfesystem immer stärker unter Druck

    Die St. Galler Einrichtung Dock bietet Menschen Beschäftigung, die seit langen abhängig von der Sozialhilfe sind. Der Druck auf solche Einrichtungen wie auf das gesamte Sozialhilfesystem ist enorm, denn die Fallzahlen steigen stetig an.

  • Rätsel um vier Leichen in Rupperswil

    In einem Wohnhaus im aargauischen Rupperswil sind nach einem Brand vier Menschen tot aufgefunden worden. Laut Polizei ist noch unklar, ob die vier durch das Feuer ums Leben kamen, oder Opfer eines Gewaltverbrechens wurden.

  • Nachrichten Inland

  • Nachrichtenlose Gemälde in Deutschland

    Seit zwei Jahren wird nach den früheren Besitzern der Bilder aus der umstrittenen Gurlitt-Sammlung geforscht. Die Abklärungen kommen nur schleppend voran. Die Herkunft jedes dritten Bildes ist noch unbekannt.

  • Weihnachtspapier «made in Switzerland»

    Die Firma Stewo im luzernischen Wolhusen ist die einzige Firma in der Schweiz, die Geschenkpapier herstellt. Mit dem Papier, das Stewo jährlich produziert, könnte man einmal den Erdball umwickeln.

  • Weltpremiere im Ski-Weltcup

    Im italienischen Alta Badia ist erstmals unter Flutlicht ein Parallel-Riesenslalom ausgetragen wurden, der auch für den Weltcup gewertet wird. Es gewinnt überraschend der Norweger Kjetil Jansrud vor seinem Landsmann Aksel Lund Svindal.

  • Peinliche Doppelkrönung der Miss Universe

    Der Fehler eines Moderators hat bei der Miss Universe-Wahl für einen Eklat gesorgt. In Las Vegas wurde die falsche Kandidatin zur schönsten Frau des Universums erklärt.