«Tagesschau» vom 17.8.2013

Beiträge

  • Wieder blutige Proteste in Ägypten

    Die ägyptische Regierung hat nach den blutigen Unruhen der vergangenen Tage angekündigt, „mit eiserner Faust gegen den Terrorismus“ vorzugehen. Das Militär hat die von hunderten Islamisten besetzte Al-Fatah-Moschee in Kairo gestürmt. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Pascal Weber.

  • Bundesrat Alain Berset in China

    Kulturminister Alain Berset weilt zurzeit in China. Unter anderem hat er in Peking ein Papier unterzeichnet, das den illegalen Handel von Kulturgütern bekämpfen und die wertvollen historischen Schätze besser schützen soll.

  • Immer mehr Wölfe in der Schweiz

    In der Schweiz gibt es immer mehr Wölfe. Erst in diesen Wochen hat das Calanda Rudel Nachwuchs erhalten. Mittlerweile leben mindestens 20 Wölfe in der Schweiz. Weil es immer mehr werden, plant der Bund ein neues Wolfskonzept.

  • Deutschlandfest der SPD

    Die SPD hat im aktuellen Wahlkampf bisher nicht mit grossen Erfolgen glänzen können. Das von der Partei organisierte Deutschlandfest zum 150. Geburtstag der Partei soll nun Wählerinnen und Wähler überzeugen.

  • Fährunglück fordert Menschenleben

    Im Meer vor den Philippinen ist eine Fähre mit einem Frachter zusammengestossen. Dabei ist die Fähre gesunken. 31 Tote wurden bisher bestätigt, 171 werden noch vermisst. Wegen des schlechten Wetters musste die Suche nach Überlebenden unterbrochen werden.

  • News Ausland

  • Sorgen um Personenfreizügigkeit in Grossbritannien

    Ab Ende Jahr geniessen Bürgerinnen und Bürger aus Rumänien und Bulgarien die volle Personenfreizügigkeit. Viele Briten machen sich jetzt Sorgen, es könnte zu einer erneuten Masseneinwanderung aus Osteuropa kommen.

  • CIA bestätigt Existenz der «Area 51»

    In einem vor zwei Tagen erstmals publizierten, und bis dahin geheimen Dokument des US-Geheimdiensts CIA, wird die Existenz der sogenannten «Area 51» offiziell bestätigt.

  • News Sport

  • Brand der Kapellbrücke jährt sich zum 20. Mal

    Luzern's Stadtbild gehört zu den eindrücklichsten der Schweiz - mit dem Vierwaldstättersee, dem Verkehrshaus und der welt-berühmten Kapellbrücke. Vor 20 Jahren brannten zwei Drittel der Brücke ab. 3.4 Millionen Franken kostete der Wiederaufbau - und an Attraktion hat die Kappellbrücke bis heute überhaupt nichts verloren.