«Tagesschau» vom 7.2.2017

Beiträge

  • Bronze für Lara Gut

    Gleich beim ersten Rennen um Medaillen an der Heim-WM spielte die Schweiz ihren grössten Trumpf aus: Lara Gut. Ganz nach oben auf dem Siegerpodest hat es zwar nicht gereicht – aber der dritte Platz ist trotzdem ein grosser Erfolg für die Tessinerin. Mit Einschätzungen aus St. Moritz von SRF-Sportkommentator Jan Billeter.

  • Zug-Unfall in Winterthur

    Bei Bauarbeiten im Bahnhof Winterthur ist es am frühen Morgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Baustellen-Fahrzeug stiess mit einem Güterzug zusammen – dabei kam der Baumaschinen-Führer ums Leben.

  • Berggebiete retten

    Wie sollen sich die Schweizer Berggebiete entwickeln? Was ist zu tun, damit diese Regionen lebendig bleiben? Zu diesen Fragen hat die Denkfabrik Avenir Suisse eine Studie veröffentlicht. Mit einem Fall-Beispiel aus Medel, nahe Disentis.

  • Merkel in Polen

    Jetzt, da Grossbritannien die EU verlässt, ist es an den verbleibenden EU-Mitgliedern, sich neu zu positionieren. Das gilt auch für die beiden Nachbarländer Deutschland und Polen. Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht deshalb ihre Kollegin Beata Szydlo. Mit Einschätzungen unserer Korrespondenten in Berlin und Warschau.

  • GB: Trump unerwünscht

    Die britische Premierministerin hat ein Problem: Seit sie letzte Woche US-Präsident Trump zu einem offiziellen Staatsbesuch inklusive Audienz bei der Queen eingeladen hat, rumort es auf der Insel. Der Gast aus den USA ist höchst unerwünscht.

  • Israel bewilligt Siedlungsbau

    In Israel hat das Parlament Ja gesagt zu einem äusserst umstrittenen Gesetz: Rund 4'000 Wohnungen israelischer Siedler im besetzten Westjordanland sollen legalisiert werden, und das, obwohl sie illegal errichtet worden waren. Die Siedler-Bewegung jubelt, Friedensorganisationen und Palästinenser sind entsetzt.

  • Nachrichten Ausland

  • Syngenta-Deal

    Morgen präsentiert der Basler Agrochemie-Konzern Syngenta sein Jahresergebnis. Doch die Zahlen sind für einmal nur Nebensache, das Interesse gilt der laufenden Übernahme-Offerte von ChemChina.

  • No Comment – Kommentarspalten abschaffen

    Was früher der Stammtisch, sind heute die Kommentare im Internet. Der Grundgedanke ist demokratisch: Jeder soll seine Meinung zu einem Thema kundtun können. Doch jetzt ziehen die ersten Nachrichtenportale die Notbremse, weil Häme und Hass überborden.