«Tagesschau» vom 13.4.2018

Beiträge

  • Buch von Ex-FBI-Chef Comey

    «A Higher Loyalty: Truth, Lies and Leadership» heisst das neue Buch des EX-FBI-Chefs James Comey, das nächste Woche in den USA erscheint. Es ist eine regelrechte Abrechnung mit dem US-Präsidenten Donald Trump. Comey bezeichnet ihn als Egomanen und Lügner.

  • Skripal offenbar jahrelang ausspioniert

    Der britische Geheimdienst hat einen Bericht präsentiert, der belegen sollen, dass Russland hinter dem Giftanschlag auf Skripal steht. So seien der Ex-Doppelagent und seine Tochter bereits vor 5 Jahren vom russischen Geheimdienst ins Visier genommen worden.

  • Krise im Nobelpreis-Komitee

    Die renommierte Schwedischen Akademie, welche alljährlich den begehrten Literatur-Nobelpreis vergibt, steckt in der Krise. Das Gremium ist handlungsunfähig, denn mehrere Mitglieder – darunter die Vorsitzende der Nobel-Preis-Jury – sind zurückgetreten. Beim Skandal geht es um Veruntreuung und sexuelle Belästigung.

  • Noch immer keine italienische Regierung

    Anderthalb Monate sind die Wahlen in Italien her, doch eine Regierung steht noch immer nicht. Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella tut sich schwer, die stärksten Parteien dazu zu bringen, eine neue Regierung zu bilden. Nach Gesprächen mit allen Seiten vermeldet er heute: keine Fortschritte.

  • Nachrichten Ausland

  • Armenier-Denkmal in Genf eingeweiht

    In Genf wurde heute das Werk «Laternen der Erinnerung» eingeweiht. Ein Denkmal für die Gräueltaten an den Armeniern zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Der Nationalrat hat 2003 entschieden diese als Völkermord zu bezeichnen. Ganz anders sieht das die Türkei.

  • Mobilitäts-App der Südostbahn

    Die Südostbahn hat heute ihre Ticket-App vorgestellt, sie sei laut Südostbahn, eine Weltpremiere. Eine App, die von selbst die Reise berechnet und am nächsten Tag abrechnet.

  • SBB-Baustellen

    Gleich auf fünf stark befahrenen Strecken der SBB wird am Wochenende geschaufelt, geschweisst und gehämmert. Zugreisende müssen mit Umleitungen und Verspätungen rechnen.

  • Formel-E Rennen in Rom

    Morgen feiert die Formel-E Europa-Premiere in der ewigen Stadt. Rom und seine Stadtregierung der «Cinquestelle» wollen das Rennen international für PR-Zwecke nutzen. Abseits des Wettkampfrummels rumort es aber kräftig.

  • Stanser Musiktage

    Bis zum 15. April findet die 23. Ausgabe der Stanser Musiktage statt. Dieses Jahr tritt auch eine Band auf, welche sich aus Musikern mit und ohne Behinderung zusammensetzt und heute ihren grossen, einmaligen Auftritt hat.