«Tagesschau» vom 11.1.2016

Beiträge

  • Pop-Phänomen David Bowie tot

    David Bowie, 1947 unter dem bürgerlichen Namen David Robert Jones in Brixton (GB) geboren, war ein Jahrhundert-Musiker. Ikone, Idol, Trendsetter und Inspiration für Viele. Nun ist die Musiklegende 69-jährig gestorben.

  • Auch die Schweiz trauert

    Über zehn Jahre lang lebte David Bowie in der Schweiz. Nachbarn aus Lausanne und Musikkenner erinnern sich.

  • Ausländer in Köln attackiert

    Nachdem an Silvester in Köln Frauen von Ausländern angegriffen worden waren – wurde der Spiess nun umgedreht: Rechte Schläger haben Jagd auf Ausländer gemacht.

  • Nachrichten Ausland

  • Strom-Kongress in Bern

    Am Stromkongress in Bern wurden heute mittel- und langfristige Strategien für den nationalen Strommarkt diskutiert. Die Situation ist einerseits wegen der Wetterlage angespannt, aber auch wegen der nicht-Integration in den europäischen Strommarkt.

  • Nein zur Durchsetzungsinitiative

    Ende Februar wird über die sogenannte Durchsetzungs-Initiative der SVP abgestimmt. Die Vorlage wird von allen anderen Parteien abgelehnt. Sie sei unnötig und gehe weit über die Ausschaffungsinitiative hinaus, argumentierten heute die Nein-Komitees.

  • Felsstürze in der Schweiz

    Die Wetterextreme hierzulande haben Folgen: Nachdem es lange ausserordentlich warm und trocken war, regnet es nun vielerorts ununterbrochen. Dies hat im Kanton Luzern zu einem Felssturz geführt – worauf die kleine Emme über die Ufer trat.

  • Infantin Cristina von Spanien vor Gericht

    Auf Mallorca hat der Prozess gegen Infantin Cristina begonnen, die Schwester des spanischen Königs Felipe. Damit steht zum ersten Mal eine direkte Verwandte des Königs vor Gericht. Cristina soll ihrem Mann bei Steuerhinterziehung geholfen haben.

  • Der Rubel serbelt

    In Russland herrscht Wirtschaftskrise und so gibt der ohnehin bereits schwache Rubel weiterhin nach. So können sich die Russen immer weniger leisten. Lediglich für russische Export-Unternehmen hat das positive Seiten.

  • Ballon d‘Or

    Die FIFA vergibt einmal mehr ihren begehrten Preis Ballon d’Or. Zum ersten Mal findet die Verleihung in Zürich ohne FIFA Präsident Sepp Blatter statt. Zur Auswahl stehen Lionel Messi, Cristiano Ronalo und Neymar.

  • «The Revenant» räumt ab bei den Golden Globes

    Der Rachethriller «The Revenant» ist der Gewinner des Abends. Er erhält den Preis für das beste Filmdrama und die beste Regie (Alejandro González Iñárritu). Für die Hauptrolle im selben Werk wird Leonardo DiCaprio geehrt, als bester Darsteller in einem Drama.