«Tagesschau» vom 10.12.2018

Beiträge

  • Stühlerücken im Bundesrat

    Departemensverteilung mit Überraschungsmoment: Guy Parmelin hat sich für das Volkswirtschafts-Departement entschieden, Simonetta Sommaruga wechselt ins Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation. Die Neuen bekommen, was übrigbleibt. Mit Einschätzungen der Parteipräsidenten und von Bundeshausredaktor Andy Müller.

  • Keine CO2-Abgabe auf Flugtickets

    Mit 93 zu 88 Stimmen bei 8 Enthaltungen kippt der Nationalrat die CO2-Abgabe auf Flugtickets. Gegen eine Abgabe hatten sich SVP und FDP gestellt, die CVP war gespalten.

  • Brexit-Abstimmung verschoben

    Die Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Unterhaus findet morgen nicht statt. Es wurde immer deutlicher, dass Theresa May eine Niederlage einstecken müsste. Mit Einschätzungen von Henriette Engbersen und Sebastian Ramspeck.

  • UNO-Migrationspakt ist angenommen

    Der Uno-Migrationspakt hat viel zu reden gegeben. Von den 193 Uno-Mitgliedsstaaten sind 164 Länder mit dem Pakt einverstanden und haben ihn heute in Marrakesch angenommen. Die Schweiz wartet zu.

  • Wenig Arbeitslose - aber auch Teilzeit-Arbeit schafft Probleme

    Momentan beträgt die Arbeitslosenquote 2,5 Prozent. Bei den Personen, die Arbeit haben, reicht aber oft das Pensum und der Lohn nicht, um über die Runden zu kommen.

  • Wasservögel besser schützen

    Am Wochenende ist im südafrikanischen Durban die UNO-Konferenz zu Wasservögeln, die auch Zugvögel sind, zu Ende gegangen. In verschiedenen Weltregionen sind diese Zugvögel stark gefährdet, auch in der Schweiz. Ein Augenschein am Bodensee.

  • Südamerikanischen Champions League verlegt

    Wegen Ausschreitungen hat man aus Sicherheitsgründen das Final-Rückspiel der Copa Libertadores gleich auf einen anderen Kontinent verlegt, nach Europa, nach Madrid.