«Tagesschau» vom 27.9.2018

Beiträge

  • Auch Doris Leuthard tritt zurück

    Im Bundesrat kommt es zu einer Doppelvakanz. Nach dem Rücktritt von FDP-Bundesrat Johann Schneider-Ammann sagt nun auch Doris Leuthard Adieu. Nach 12 Jahren verlässt die CVP-Politikerin die Landesregierung. Ein Gespräch mit ihr und Einschätzungen dazu von Bundeshausredaktor Christoph Nufer.

  • Europa-Debatte im Parlament

    Wie weiter beim Rahmenabkommen mit der EU? Der Nationalrat machte seinem Ärger am Tag vor dem Bundesratsentscheid kräftig Luft. Derweil bleibt Aussenminister Cassis dabei: Bis Ende Jahr soll ein Abschluss gelingen.

  • Erdogan in Berlin

    Der türkische Präsident Erdogan ist zu seinem dreitägigen Staatsbesuch in Berlin eingetroffen. Dass sich immer mehr Deutsch-Türken in Deutschland unwohl fühlen, will Erdogan nun für sich nutzen. Einschätzungen von Deutschland-Korrespondent Adrian Arnold.

  • Deutschland richtet Fussball-EM 2024 aus

    Nach der WM 2006 findet 2024 das nächste grosse Fussballturnier in Deutschland statt. An der Wahlversammlung der Uefa in Nyon bekam der deutsche Verband den Zuschlag. Die Türkei blitzte ab.

  • Affäre Kavanaugh: Anhörung vor Justizausschuss

    Eigentlich war Donald Trumps Supreme-Court-Kandidat Brett Kavanaugh so gut wie gewählt. Doch inzwischen beschuldigen drei Frauen Kavanaugh des sexuellen Missbrauchs. Blasey Ford, heutige Psychologie-Professorin, hat heute vor dem Justizausschuss ausgesagt. Einschätzungen von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Galaktische Putzaktion

    Alte Satelliten und Raketen versperren im All begehrte Umlaufbahnen. Erste Versuche, diesen Abfall fachgerecht zu entsorgen, sind in den letzten Tagen erfolgreich gestartet. Im Einsatz ist dabei auch Technik des Neuenburger Forschungsinstitutes CSEM.