«Tagesschau» vom 20.10.2014

Beiträge

  • Allianz gegen Ecopop

    Die Gegner der Ecopop-Initiative halten nicht hinterm Berg, was sie von der Vorlage halten. Die Einwanderung zu begrenzen löse keine Umweltprobleme und schade nur der Wirtschaft, so das Komitee, das die Initiative überparteilich bekämpft.

  • Verkehrschaos wegen Sojabohnen

    Ein Lastwagen hat im Gubrist-Tunnel eine Ladung Sojabohnen verloren. Die Bohnen pressten sich in den Boden ein, was Rutschpartien, eine aufwändige Reinigungsaktion sowie kilometerlange Staus zur Folge hatte.

  • Nachricht Elektrolux Glarus

  • Speziallabor gegen Schädlinge in der Landwirtschaft

    Schädlinge sind für die Landwirtschaft oft verhängnisvoll. Deshalb wird im Kampf gegen die Essigkirschfliege und ähnliches aufgerüstet. Landwirtschaftsminister Schneider-Ammann hat im zürcherischen Birmensdorf ein Speziallabor eröffnet.

  • Die russischen Touristen bleiben aus

    Im Zuge der Ukraine-Krise machen in diesem Jahr weniger russische Touristen Ferien in der Schweiz. Die Branche geht von einem Rückgang um bis zu zehn Prozent aus. Russlands Regierung motiviert die Landsleute, im eigenen Land Ferien zu machen.

  • Grossbritannien liebäugelt mit Kontingenten

    Weil das Thema Einwanderung auch die Gemüter in Grossbritannien erhitzt, erwägt die Regierung eine Ausländer-Quote einzuführen. Dass dies den EU-Partnern nicht gefällt, zeigte sich beim Besuch von EU-Kommissionspräsident Barroso in London.

  • Nachrichten Ausland

  • Erst die Züge jetzt die Flüge

    Nach dem Streik der Bahn haben nun die Piloten der Lufthansa in Deutschland ihre Arbeit niedergelegt. Rund 1500 Flüge fallen aus, und betroffen sind auch hunderte Kunden der Swiss.

  • Swiss Indoors mit Stars, aber ohne Pauschalbesteuerte

    Das internationale Tennisturnier in Basel wartet mit einem grossen Feld an Top-Spielern auf – zum Beispiel mit Raffael Nadal. Würde Nadal in der Schweiz wohnen – als pauschal besteuerter Ausländer – dürfte er nicht antreten.

  • Zum Tod von René Burri

    Einer der ganz grossen Schweizer Fotografen ist tot: Im Alter von 81 Jahren ist René Burri gestorben. Weltbekannte Kultbilder von Che Guevarra, Corbusier oder Pablo Picasso wurden für seine Linse inszeniert.

  • Mehr Raum für Pablo Picasso in Paris

    Fünf Jahre haben die Renovationsarbeiten des Picasso-Museums in Paris gedauert. Die Ausstellungsfläche ist jetzt wesentlich grösser. Kommenden Samstag wird das Museum wiedereröffnet. Unser Korrespondent hat schon jetzt reingeschaut.