«Tagesschau» vom 6.3.2013

Beiträge

  • Nationalrat befürwortet Ärztestopp

    Nach dem Bundesrat will auch der Nationalrat die Zahl neuer Arztpraxen beschränken. In den nächsten drei Jahren soll es den Kantonen möglich sein, weniger Spezialärzte zuzulassen.

  • Förderung der Hausarzt-Medizin

    Im Gegensatz zu den Spezialärzten sollen die Hausärzte gezielt gefördert werden. Umstritten ist allerdings auch im Nationalrat, ob es einen Verfassungsartikel braucht, um die medizinische Grundversorgung sicher zu stellen.

  • Venezuela trauert um seinen Landesvater

    Nach dem Tod von Staatspräsident Hugo Chàvez ist die Trauer immens – der eigenwillige und charismatische Antikapitalist wird weitherum verehrt. Es gilt eine siebentägige Staatstrauer.

  • Die Karriere des „commandante“

    14 Jahre lang dauerte Chàvez Regierungszeit, er war unangefochtener Alleinherrscher. Sein erster Versuch, sich an die Macht zu putschen, scheiterte allerdings kläglich.

  • Trauer auch in Lateinamerika

    Keiner hat der Linke Lateinamerikas mehr Auftrieb gegeben als Chavez. Weit über die Landesgrenzen hinaus wurde er verehrt , seine Öl-Milliarden erhielten die Freundschaften.

  • Was bleibt nach Chàvez?

    Auch wenn Chàvez für die Region eine Ikone war – was nach seinem Tod von dem ganz eigenwillig interpretierten Sozialismus übrig bleibt, ist mehr als fraglich.

  • Hollande packt Arbeitsmarkt-Reform an

    Um seinem Ruf als zögerlicher und zaudernder Politiker entgegen zu wirken, will der sozialistische Präsident jetzt den französischen Arbeitsmarkt umkrempeln. Auch die Rechte der Arbeitenden sollen aufgeweicht werden.

  • Deutlich mehr syrische Flüchtlinge

    Insgesamt haben bereits eine Million Menschen das kriegsgeplagte Syrien verlassen. Eine Marke, von der man dachte, dass sie frühestens im Sommer erreicht werden würde.

  • Noch kein Datum für Papst-Wahl

    In Rom versuchen sich die Kardinäle noch immer auf ein Datum für die Papstwahl zu einigen. Die Vorbereitungen in der Sixtinischen Kapelle sind bereits in vollem Gang.

  • Millionen-Busse für Microsoft

    Wegen unfairer Geschäftspraktiken wurde der Software-Gigant von der EU-Kommission zu einer Busse von einer halben Milliarde Euro verdonnert.

  • Swatch provoziert mit Geschäftsbericht

    Wie der Vater so der Sohn: Nick Hayek druckt seinen Geschäftsbericht auf Schweizerdeutsch und versieht ihn mit unverfrorenen Scherzen.

  • Zürcher Weihnachtsbeleuchtung goes west

    In Zürich löste die LED-Beleuchtung wenig Begeisterung aus, sie wurde demontiert und ersetzt. Jetzt scheint es fast so, als hätte sie jenseits des grossen Teichs einen neuen Platz gefunden.