«Tagesschau» vom 25.1.2013

Beiträge

  • Nationalbank-Chef froh über steigenden Euro

    Thomas Jordan, Präsident der Schweizerischen Nationalbank, zeigt sich am WEF in Davos zufrieden, dass sich der Euro gegenwärtig deutlich über dem Mindestkurs von 1.20 Franken bewegt. SRF-Sonderkorrespondent Urs Gredig analysiert zudem die Betriebsamkeit der Bundesräte in Davos – heute weibelte unter anderem Energieministerin Doris Leuthard für ein Stromabkommen mit der EU.

  • Abzocker-Initiative: Vorsprung für Ja-Seite

    Die erste Trendumfrage der SRG zu den Abstimmungen vom 3. März zeigt, dass die Abzocker-Initiative gute Chancen beim Volk hat. Von jenen, die abstimmen gehen wollen, würden im Moment 65 Prozent ja oder eher Ja, 25 Prozent Nein oder eher Nein sagen. Zehn Prozent sind unentschlossen. Mehrheiten zeigt die Umfrage auch für das Raumplanungsgesetz und den Familienartikel.

  • Genfer Grosser Rat will nicht mehr in Finanzausgleich einzahlen

    Diese Woche wurde klar, dass die geplante Rückerstattung von zuviel bezahlten Krankenkassenprämien an einzelne Kantone wohl nicht zustande kommt. Genf will sich das nicht bieten lassen – das Kantonsparlament fordert die Kantonsregierung auf, die Zahlungen in den nationalen Finanzausgleich zu stoppen.

  • Nestlé wegen Spionage verurteilt

    In der so genannten „Nestlégate“-Affäre hat der Nahrungsmittelkonzern aus Vevey vor dem Lausanner Kreisgericht eine Niederlage kassiert. Für die Richter hat Nestlé mit Hilfe der Sicherheitsfirma Securitas Aktivisten der globalisierungskritischen Organsiation Attac unerlaubt bespitzelt.

  • Proteste zum Jahrestag in Ägypten

    Vor genau zwei Jahren begannen auf dem Tahrirplatz in Kairo die Demonstrationen, die kurze Zeit später im Rücktritt von Präsident Mubarak gipfelten. Heute galten die Massenproteste der Opposition Präsident Mohammed Mursi und dessen vor zwei Monaten in Kraft gesetzten Verfassung. SRF-Korrespondent Pascal Weber meldet sich live vom Tahrirplatz.

  • Manager spielen Slumbewohner

    Am WEF in Davos bietet eine humanitäre Stiftung aus Hong Kong Managern die Möglichkeit, sich eine Stunde lang als Slumbewohner zu fühlen. Auch der Chef des Nahrungsmittelkonzern Nestlé klebte Papiersäcke.

  • Bruno Ganz‘ Rückkehr auf die Schauspielhaus-Bühne

    Nach sechs Jahren Konzentration aufs Arbeiten vor der Kamera ist der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz wieder auf der Bühne zu sehen. In Paris feierte er Erfolg im französischen Stück „Le Retour“, in diesen Tage ist die Inszenierung auch im Zürcher Schauspielhaus zu sehen.

  • Federer scheitert an Murray

    Für Roger Federer endet der Auftritt am Australian Open im Halbfinal. Er unterliegt dem Schotten Andy Murray nach vier Stunden und fünf Sätzen.

  • Aksel Svindal gewinnt auf der Streiff

    Den Super-G von Kitzbühel gewinnt der favorisierte Aksel Svindal aus Norwegen. Für das Schweizer Team setzte es eine weitere Schlappe. Sandro Viletta klassierte als Bester auf Rang 29.