«Tagesschau» vom 22.1.2015

Beiträge

  • Die EZB will Hunderte Milliarden Euro in die Wirtschaft pumpen

    Vom März dieses Jahres bis September 2016 will die Europäische Zentralbank jeden Monat Staatsanleihen im Wert von 60 Milliarden Euro monatlich kaufen, um so der Wirtschaft in der Eurozone auf die Sprünge zu helfen. Es ist eine historische Konjunkturspritze: Noch nie zuvor hatte die EZB in ihrer Geschichte Staatsanleihen gekauft. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktorin Marianne Fassbind

  • Reaktionen auf den Entscheid der Europäischen Zentralbank

    Europäische Spitzenpolitiker begrüssen den Entscheid der EZB, warnen aber auch vor gewissen Gefahren.

  • Annäherung im Steuerstreit um EuroAirport Basel-Mulhouse

    Im Streit um den Steuerstatus des EuroAirport Basel-Mulhouse haben Bundesrat Didier Burkhalter und der französische Aussenminister Laurent Fabius einen Schritt aufeinander zu gemacht und am WEF in Davos einen Kompromiss unterzeichnet.

  • Neun Menschen sterben durch einen Granatenangriff auf Bus

    Der Anschlag ereignete sich mitten in einem Wohnquartier von Donezk, in einem Gebiet, das bisher von derartigen Attacken verschont geblieben war. Die Granate traf einen Bus an einer Haltestelle. Was bedeutet dies für die leichte Annäherung zwischen den Konfliktparteien, die sich bei den Ukraine-Gesprächen gestern in Berlin abzeichnete? Einschätzungen von Russland-Korrespondent Peter Gysling.

  • Nachrichten Ausland

  • Strommarktliberalisierung auch für Private

    Ab Anfang 2018 sollen auch Privathaushalte frei wählen dürfen, von wem sie ihren Strom beziehen wollen. Die Strompreise werden wohl trotzdem nicht günstiger.

  • Anstieg der Asylgesuche

    Im vergangenen Jahr haben 23‘765 Menschen in der Schweiz ein Asylgesuch gestellt. 11 Prozent mehr als im Vorjahr.

  • CVP-Familieninitiative als Steuergeschenk für Reiche?

    Mit ihrer Idee, dass Kinder- und Ausbildungszulagen von den Steuern befreit werden sollen, steht die CVP ziemlich alleine da. Ein breit abgestütztes NEIN-Komitee mit Vertretern von SP, FDP, den Grünen, der GLP und der BDP stellt sich gegen die Initiative.

  • Dominique Gisin will Ski-WM-Start nicht abschreiben

    Obwohl sie sich vor drei Tagen nach einem schweren Sturz den rechten Schienbeinkopf gebrochen hat, kämpft Abfahrtsolympiasiegerin Dominique Gisin immer noch um eine Teilnahme an der Ski-WM in Vail, die in zwei Wochen beginnt. In der Reha macht sie bereits Fortschritte.

  • Filme von Frauen an den Solothurner Filmtagen

    In Solothurn starten die 50. Filmtage mit dem Eröffnungsfilm „Unter der Haut“ von Claudia Lorenz. Filme von Frauen waren vor 50 Jahren alles andere als selbstverständlich. Die Frauen mussten sich ihren Platz in der Schweizer Filmszene regelrecht erkämpfen.