«Tagesschau» vom 21.7.2018

Beiträge

  • FARC-Rebellen neu im kolumbianischen Parlament

    Im kolumbianischen Parlament sitzen seit gestern Mitglieder der FARC-Partei. Seit dem Friedensvertrag sind den ehemaligen Rebellen zehn Parlamentssitze für zwei Legislaturen garantiert. Die FARC streben eine Koalition mit der Linken und den Grünen an. Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Karen Naundorf.

  • Generationenwechsel bei Spaniens Konservativen

    In Spanien wird der 37-jährige Pablo Casado neuer Chef der konservativen Partido Popular. Casado wurde mit 57 Prozent der Stimmen gewählt. Er wird Nachfolger des ehemaligen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. Mit dem Generationenwechsel möchte die Partei zurück an die Macht in Spanien.

  • Beliebtheitswerte Macrons im Keller

    Die Beliebtheitswerte des französischen Präsidenten Emanuel Macron sind auf unter 40 Prozent gefallen. Der Chef im Elysée ist vielen Franzosen zu abgehoben. Auch die Affäre um seinen Sicherheitsagenten Alexandre Benalla belastet ihn. Benalla wurde gefilmt, wie er als vermeintlicher Polizist am 1. Mai einen Studenten verprügelte.

  • Ferienlager für Flüchtlingskinder

    Vierzig Flüchtlingskinder verbringen eine Woche in einem Lager des Roten Kreuzes in Fiesch im Oberwallis. Dieses Ferienlager dient nicht der Therapie für die Kinder. Ausgebildetes Personal lehrt die Kinder, ihre Ressourcen zu nutzen und sich besser zu integrieren.

  • Kinderehen im Jemen

    Wegen der humanitären Katastrophe im Jemen werden Kinder in die Ehe verkauft, damit die Familien an Geld für Medikamente und Essen kommen. Das UNO-Kinderhilfswerk Unicef schätzt, dass jedes dritte Mädchen im Jemen unter 18 Jahren bereits verheiratet ist.

  • Magnus Carlsen am Schachfestival Biel

    Am 51. Internationalen Schachfestival in Biel ist zum siebten Mal der Norweger Magnus Carlsen dabei. Er ist der aktuelle Weltmeister und die Weltnummer 1 im Schach.

  • Nachrichten Sport

  • Musiktalente in der Astona-Akademie

    Hochbegabte Musiktalente haben die letzten zwei Wochen In der Astona-Akademie in Bad Schönbrunn oberhalb von Zug verbracht. Die jungen Talente sollen sich während ihres Aufenthaltes voll und ganz auf die Musik konzentrieren können. Das Sommerlager feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen.