«Tagesschau» vom 26.2.2016

Beiträge

  • Infantino: neuer Fifa-Präsident

    Seine Chance war etwas kleiner als die seines Konkurrenten. Aber er hat sie genutzt. Der Schweizer Gianni Infantino ist der neue Fifa-Präsident.

  • Wieder ein Walliser

    Gianni Infantino ist Uefa-Generalsekretär und Intimus des gesperrten Michel Platini. Der 45-Jährige Briger ist aber auch der jüngste Fifa-Präsident überhaupt.

  • Joseph Blatter gratuliert

    Der alte Fifa-Präsident war bei der Wahl des neuen nicht zugelassen. Also hat Joseph Blatter vom Zürichberg aus zugesehen – und zeigt sich erfreut über die Wahl.

  • Umbau bei der Fifa

    Eine zweite Ära Blatter wird es bei der Fifa nicht mehr geben. Um künftig Alleinherrscher zu verhindern, hat sich die Fifa neue Statuten gegeben.

  • Bleibt Iran auf Kurs?

    Iran wählt ein neues Parlament. Indirekt geht es aber auch darum, ob Präsident Rohani seine Reformen und die Annäherung an den Westen fortsetzen kann.

  • Syrien vor der Feuerpause

    In Syrien sollen ab Mitternacht die Waffen endlich ruhen: Die Parteien haben das nochmals bestätigt. Doch vor der Ruhe kam es wieder zu heftigen Gefechten.

  • Albanien: neuer Flüchtlingspfad

    Seit Mazedonien die Einreise-Bedingungen massiv verschärft hat, gewinnt die Route über Albanien an Attraktivität. Die dortigen Behörden arbeiten an einem Notfallplan.

  • Filialabbau bei Raiffeisen

    Die Raiffeisen-Bank schliesst mit einem brillanten Ergebnis ab: 808 Millionen Franken Gewinn – das ist so viel wie noch nie. Und trotzdem baut sie Filialen ab.

  • Ein Leben auf vier Bildern

    Die Fotografin Barbara Davatz hat Menschen im Abstand von Jahren mehrfach fotografiert. Das Resultat: eine intime Ausstellung in der «Fotostiftung Winterthur».