«Tagesschau» vom 28.10.2017

Beiträge

  • Friedlicher Widerstand in Katalonien

    Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat zu einem friedlichen Widerstand aufgerufen, nachdem Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy die katalanische Regierung entmachtet hatte. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Erwin Schmid in Barcelona. Laut Verfassungsexperte Daniel Ordàs braucht das Land eine grundlegende Verfassungsreform, die allen Gebieten die gleichen Rechte und Pflichten erlaubt.

  • Null-Toleranz-Politik gegen «radikalen Islam»

    Die SVP fordert eine Null-Toleranz-Politik gegen den «radikalen Islam». Moscheen müssten beispielsweise öffentlich zugänglich sein und der Islam solle keine öffentlich-rechtliche Anerkennung kriegen.

  • Grüne wollen weniger Werbung

    Die Grünen haben an ihrer Delegiertenversammlung über Medienpolitik diskutiert. Sie stört vor allem eines: die Werbung. Die Parteileitung schlägt unter anderem eine werbefreie SRG vor.

  • BDP gegen «No Billag»

    An der Delegiertenversammlung hat sich die BDP klar gegen die Abschaffung von Radio- und Fernsehgebühren positioniert. Der Parteivorstand empfahl, die «No-Billag»-Initiative abzulehnen.

  • Innovation in Palästina

    Bundesrat und Schweizer Wirtschaftsminister Johann Schneider-Amann besucht das Westjordanland. Wirtschaftliches Potential ist vorhanden, aber junge Palästinenser haben es schwer. Deshalb gründen viele ihr eigenes Start-Up-Unternehmen.

  • Federer im Final in Basel

    Roger Federer steht zum 13. Mal im Finalspiel seines Heimturniers von Basel. Im Halbfinal siegte er gegen David Goffin nach zwei Sätzen.

  • Nachrichten Sport

  • Martina Hingis beendet Karriere

    Die Schweizer Tennisspielerin Martina Hingis hat heute ihre Karriere beendet. Allerdings blieb der krönende Abschluss aus. Sie scheiterte bei ihrem letzten Spiel in Singapur.

  • Revolution der Zeitmessung

    Seit 50 Jahren wird die Sekunde durch die Eigenschaften eines Atoms und nicht durch die Umdrehung der Erde bestimmt. In Zukunft soll die Zeitmessung noch präziser werden.