«Tagesschau» vom 19.7.2013

Beiträge

  • G20 will Steuerschlupflöcher stopfen

    Unternehmen sollen nicht mehr dort versteuern dürfen, wo es am günstigsten ist. Die grossen Industrie- und Schwellenländer haben internationale Richtlinien gegen die Steuerflucht beschlossen. In der Schweiz ist der Widerstand vorprogrammiert.

  • Vorstoss-Flut im Parlament

    In den letzten 20 Jahren hat sich die Anzahl der eingereichten Vorstösse in National- und Ständerat verdoppelt. Damit steigt auch der Arbeitsaufwand für die Parlamentarier an. Politikwissenschaftler suchen nach den Gründen dafür.

  • Strafanzeige gegen Bruno Frick eingestellt

    Die Strafuntersuchung gegen Bruno Frick im Kanton Schwyz wird eingestellt. Der frühere CVP-Nationalrat kann damit sein Amt als Verwaltungsrat bei der Finanz-marktaufsicht (Finma) strafrechtlich unbelastet antreten.

  • Seehofer stellt «Bayernplan» vor

    Die Unions-Partnerin der deutschen CDU, die bayrische CSU, ist in den Wahlkampf eingestiegen. Hinsichtlich der nationalen Wahl fordert CSU-Chef Horst Seehofer Loyalität; hinsichtlich der bayrischen Landtagswahl verspricht er Vollbeschäftigung.

  • Ägyptens Muslimbrüder protestieren weiter

    Mit dem Druck von unten, von der Strasse wollen die Anhänger von Ex-Präsident Mursi den ägyptischen Militärputsch beenden, wie sie sagen. Die grossen Proteste sind für die Nacht erwartet – trotz aller Warnungen des Militärs.

  • Detroit am Tiefpunkt

    Nach Jahren des Niedergangs ist die US-Stadt Detroit nun definitiv Konkurs gegangen. Die Infrastruktur zu erhalten war zu teuer. SRF-Börsenkorrespondent Jens Korte meint, Detroit werde kein Einzelfall bleiben.

  • Feuer in Kalifornien breitet sich aus

    Die Waldbrände, die anfangs Woche im Süden Kaliforniens ausgebrochen sind, lodern weiter. Sieben Häuser wurden bisher zerstört, tausende Menschen mussten evakuiert werden. Die Stadt Idyllwild ist unmittelbar bedroht.

  • Dilemma beim Vernichten vom Knöterich

    Der Japanische Knöterich, ein Pflanzeneindringling, gefährdet einheimische Pflanzen, weshalb der Bund den Kantonen seine Vernichtung vorschreibt. Oft ist das allerdings schwierig, weil die nötigen Mittel dazu verboten sind.

  • Rui Costa gewinnt nach seinem Gusto

    Die 19. Etappe an der diesjährigen Tour de France wird von einem alten Bekannten gewonnen: Rui Costa, der zweimalige Tour-de-Suisse-Sieger aus Portugal fährt der Konkurrenz im Alleigang davon.

  • Wenn Töne wie Bäche plätschern

    Die franzöische Pianistin Hélène Grimaud ist Star-Gast am diesjährigen Menuhin-Festival in Gstaad. Grimaud, dies sich für Wölfe gleichermassen begeistern kann wie für Bach und Beethoven, widmet sich in Gstaad dem Thema Wasser.