«Tagesschau» vom 19.8.2013

Beiträge

  • Laserpointer sollen dem Waffengesetz unterstellt werden

    Die Forderung, Laserpointer ins Waffengesetz aufzunehmen, kommt vom Personalverband der Polizisten. Die Polizisten sehen die möglichen Verletzungen durch gewisse Laserpointer als so schwer an, dass sie unter das Waffengesetz fallen sollen. Denn wer von einem Laserstrahl getroffen wird, kann schwer am Auge verletzt werden.

  • Freilassung von Hosni Mubarak steht möglicherweise bevor

    Mitten in die blutigen Tage in Ägypten platzt die Nachricht, der vor zwei Jahren gestürzte ehemalige Präsident Hosni Mubarak könnte schon bald wieder auf freiem Fuss sein. Mubarak befindet sich zurzeit im Krankentrakt eines Gefängnisses nahe von Kairo. - Der 85jährige wurde 2012 wegen der Tötung von Demonstranten während des Aufstandes gegen ihn zu lebenslanger Haft verurteilt. Dieser Prozess wird derzeit neu aufgerollt.

  • Weiterer Gewaltakt in Ägypten

    25 Polizisten sterben bei einem Anschlag im Norden der Sinai-Halbinsel. Extremisten haben laut den Behörden die Polizeibusse mit Raketen beschossen, die Polizisten aus den Fahrzeugen gezerrt und hingerichtet. Im Norden des Sinai kommt es jüngst fast täglich zu Anschlägen.

  • Flüchtlingswelle aus Syrien in den Irak

    In den vergangenen Tagen sind offenbar mehr als 25‘000 Menschen über den Tigris aus Syrien in den Irak geflohen. Die Flüchtlinge – grösstenteils Kurden – haben dabei eine provisorisch gebaute Brücke benutzt. Sie ist die erste direkte Verbindung seit Monaten von Syrien in den kurdischen Norden des Irak. Die Situation der Menschen in Syrien sei dramatisch, sagt das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR.

  • EMS-Chemie: Möglicher Fall von Wirtschaftsspionage

    Bundesstrafgericht beurteilt möglichen Fall von Wirtschaftsspionage

  • Europa droht Kartoffel-Knappheit

    Nicht nur in Deutschland und in England zeigt sich in den Regalen für die Kartoffeln bereits gähnende Leere. Auch in der Schweiz wird es eng mit den „Härdöpfel“. Statt wie üblich 500‘000 Tonnen Ernte werden in diesem Jahr nur 400‘000 Tonnen erwartet: Ein Rückgang von 20 Prozent.

  • Prozess in Deutschland wegen Organspenden

    Ein Oberarzt der Uni-Klinik Göttingen soll auf der Warteliste für Organspenden Daten von Patienten manipuliert haben, damit diese schneller ein Organ erhalten. Der Fall hat in Deutschland für viel Aufsehen gesorgt und hat die Bereitschaft der Deutschen, Organe zu spenden, stark gebremst.

  • Nachrichten Ausland

  • Chinas Regierung will chinesische Touristen „erziehen“

    Der neue Reise-Boom der Chinesen bringt den Reisedestinationen wohl viel Geld und Logiernächte, aber auch etliche Beschwerden und Ärger wegen des nicht immer passenden Benehmens mancher Chinesen. Die unflätigen Reisenden sollen nun eine Art Knigge-Kurs durchlaufen müssen.

  • EMPA feiert 50-Jahre-Jubiläum

    Die eidgenössische Materialprüfungsanstalt steht für Bauten, Konstruktionen und für Maschinen aller Art. Die EMPA entscheidet, ob sie tauglich sind oder nicht. Im Laufe der vergangenen 50 Jahre hat sich die EMPA aber auch zum Forschungslabor entwickelt.

  • ETH Lausanne stellt Roboter-Katze vor

    Die Roboter-Katze soll auch der Entwicklung kleiner, wendiger Maschinen dienen, die beispielsweise bei Rettungseinsätzen nach Katastrophen eingesetzt werden können. Vorerst „bezaubert“ das ein Kilogramm leichte Robo-Kätzlein mit ihrem – für Roboter – geschmeidigen und zügigen Gang.