«Tagesschau» vom 19.1.2013

Beiträge

  • Geiseldrama in Algerien beendet

    Die algerische Armee hat offenbar das besetzte Gasfeld in der Wüste gestürmt. Das Geiseldrama endete mit einem neuerlichen Blutbad. Elf Terroristen und sieben Geiseln wurden getötet.

  • Regierungstruppen auf dem Vormarsch

    Im Kampf gegen die islamistischen Rebellen in Mali wollen die ECOWAS-Staaten rund 5'000 Soldaten einsetzen. Derweil können die Regierungstruppen zusammen mit den Franzosen erste Erfolge verbuchen. Einschätzungen von Florian Inhauser, SRF-Sonderkorrespondent, in Bamako.

  • CVP steht hinter Raumplanungsgesetz

    Die CVP Schweiz steht hinter dem revidierten Raumplanungsgesetz. Dies, obwohl die Walliser Sektion im Vorfeld stark opponierte und mit dem Austritt drohte.

  • BDP sagt Nein zur Abzocker-Initiative

    Keine Chance für die Abzocker-Initiative in den Reihen der Bürgerlich Demokratischen Partei BDP. Die Delegierten haben die Nein-Parole gefasst. Stattdessen unterstützt die BDP den Gegenvorschlag.

  • Einigung auf weniger Quecksilber

    In Genf einigten sich die Staaten: Von nun an soll weniger Quecksilber in die Umwelt gelangen. Die Schweiz war an diesem Erfolg massgeblich beteiligt.

  • Österreich stimmt über Wehrpflicht ab

    Die Österreicherinnen und Österreicher stimmen über die allgemeine Wehrpflicht ab. Die konservative ÖVP will an dieser festhalten, die Kanzlerpartei, die linke SPÖ will eine reine Berufsarmee.

  • Einkaufstourismus hält an

    Obwohl der Euro gegenüber dem Franken wieder etwas gestiegen ist, hält der grenznahe Einkaufstourismus an. Die Detailhändler in der Schweiz müssen weiter um die Kundschaft kämpfen.

  • Innerhofer gewinnt Lauberhorn-Abfahrt

    Christof Innerhofer hat die Lauberhorn-Abfahrt in Wengen gewonnen. Der Italiener setzte sich vor den Österreichern Klaus Kröll und Hannes Reichelt durch. Die Schweizer zeigten eine enttäuschende Leistung.

  • Lance Armstrongs Beichte

    Der gefallene Rad-Star Lance Armstrong hat im 2. Teil seiner Doping-Beichte vor allem über den Rücktritt als Vorsitzender seiner Stiftung und den Gedanken an ein Wettkampf-Comeback gesprochen. Weitere Enthüllungen rund um sein Dopingvergehen blieben aus.